Drucken

[11.07.2018]

Wie die Vielfalt des Kinderfilms besser zum Publikum findet, soll am 06. und 7. September 2018 in Weimar im Rahmen der Konferenz "Zukunft Kinderfilm" diskutiert werden. Ausgerichtet wird die Konferenz vom Kuratorium junger deutscher Film. Die Deutsche Kindermedienstiftung Goldener Spatz ist Partner der Veranstaltung, gemeinsam mit der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW), dem Förderverein Deutscher Kinderfilm e.V., der Initiative KIDS Regio und der Gegenwart GmbH & Co. KG.

Alles ist möglich! – betrachtet man die Welt aus Kinderaugen. Eine Projektionsfläche für die grenzenlose Fantasie von Kindern bietet das Kino: Es kann Gedanken anstoßen und Kreativität beflügeln, die Welt erklären und neue Welten schaffen, verzaubern und bewegen. Kindern im Kino ein breites Spektrum an Filmen zu präsentieren und sie mit unterschiedlichsten Themen und visuellen Macharten für das Kino zu begeistern, kann ein Schlüssel sein, um das Kinopublikum von morgen zu gewinnen.

Kernfragen

Wie die Vielfalt des Kinderfilms besser zum Publikum findet, soll im Rahmen eines intensiven Austauschs mit Vertretern aller Bereiche der Kinderfilmbranche diskutiert werden. Ein "Marktplatz der Ideen" soll entstehen, auf dem die Teilnehmer im gegenseitigen Austausch Strategien und Handlungsvorschläge entwickeln. Bereichert werden die Diskussionen durch Impulsvorträge, u.a. aus den Bereichen Marketing, Filmbildung, Lebenswelten von Kindern. Zudem wird die Zielgruppe selbst – die Kinder – zu Wort kommen und die Konferenz aktiv mitgestalten.

Unterstützt wird die Konferenz "Zukunft Kinderfilm" durch folgende Partner: Deutsche Kindermedienstiftung Goldener Spatz, Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW), Förderverein Deutscher Kinderfilm e.V., KIDS Regio, Gegenwart GmbH & Co. KG. Mit freundlicher Unterstützung von: Thüringer Staatskanzlei, Mitteldeutsche Medienförderung (MDM).

Weitere Informationen rund um die Konferenz finden Sie auf www.zukunft-kinderfilm.de.

[Quelle: Pressemitteilung]