An der Universität Bremen ist im Fachbereich 12, Bildungs- und Erziehungswissenschaften zum 01.04.2015 – unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe – ein Universitätslektorat für das Arbeitsgebiet Fachdidaktik Deutsch (Grundschule) mit dem Schwerpunkt Anfangsunterricht (Entgeltgruppe TV-L 13/14) für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung in der Entgeltgruppe 13 oder 14 TVL. Bewerbungsschluss ist der 15.01.2015 (Kennziffer: LK 158/14).

Die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber hat die Aufgabe, im Rahmen der lehramtsbildenden Bachelor-/Masterstudiengänge den Bereich Anfangsunterricht der Sprach-, Literatur- und Mediendidaktik in der wissenschaftsbasierte Lehre (16 LVS) inhaltlich selbstständig zu verantworten. Verbunden hiermit sind Prüfungstätigkeiten, die Wahrnehmung einer Modulverantwortung sowie die Mitarbeit bei der Organisation des Studienbereichs und in der akademischen Selbstverwaltung. 

Die Aufgabenwahrnehmung richtet sich nach den Bestimmungen des § 24a BremHG. Es ist grundsätzlich möglich, dem Stelleninhaber/der Stelleninhaberin sonstige Dienstaufgaben gegen eine angemessene Reduktion des Lehrdeputats auf bis zu 12 LVS zu übertragen. Das gilt insbesondere für die Beteiligung an der Forschung im Arbeitsbereich und für selbständige Forschung. 

Neben den allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen werden hochschuldidaktische Kompetenzen, Kenntnisse empirischer Forschungsmethoden, ausgewiesene deutschdidaktische Schwerpunkte sowie ein einschlägiges Promotionsvorhaben vorausgesetzt. 

Einstellungsvoraussetzungen sind 

  • ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Lehramtsstudium und schulpraktische Erfahrungen in der Grundschule, 
  • universitäre Lehrerfahrung, insbesondere im Rahmen der Organisation und Begleitung schulpraktischer Übungen, 
  • der Nachweis einschlägiger wissenschaftlicher Arbeiten (z.B. durch ein Promotionsvorhaben)
  • pädagogische Eignung 

Für die Entgeltgruppe 14 TV-L ist zwingend die abgeschlossene Promotion und mehrjährige einschlägige Berufserfahrung in der Lehre erforderlich. 

Erwartet wird die Profilierung in mehr als einem der folgenden Fachgebiete: 

  • Anfangsunterricht Sprache: Schriftspracherwerb, Mündliches Sprachhandeln (Bildungsbereich Sprechen & Zuhören), Lesesozialisation, Erzählentwicklung/-förderung; 
  • Anfangsunterricht Literatur: Literarische Bildung, Erzähl- und Ausdrucksförderung, Lesekompetenz/-förderung, (handlungs- und produktionsorientierte) Methodik des Literaturunterrichts; 
  • Anfangsunterricht Medien: Hörspiele, Trickfilme, computerbasierte Lernszenarien; 
  • Pädagogische Beobachtung / Diagnostik in den drei genannten Bereichen.

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshinter-grund werden begrüßt. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 15.01.2015 mit der o. g. Kennziffer an: 

Universität Bremen 
Fachbereich 12: Erziehungs- und Bildungswissenschaften 
Prof. Dr. Anne Levin | Dekanin FB 12 
Postfach 330440 
28334 Bremen 

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie aus Kostengründen nicht zurücksenden können; sie werden nach Ab-schluss des Auswahlverfahrens vernichtet. 

Bewerbungs- und Vorstellungskosten können leider nicht erstattet werden.

Hier geht es zur offiziellen Stellenausschreibung auf der Homepage der Universität Bremen.

Newsletter


Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6