[27.04.2017]

Der Filmwettbewerb "Ausweg gesucht" geht in die dritte Runde. Erneut erhalten junge Menschen im Alter von 15-25 Jahren aus Bremen, Niedersachsen und Hamburg die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Kurzfilms kreativ mit den Themen "Sucht", "Krisen" und deren Lösungsansätzen auseinanderzusetzen.

Jugendliche mit ersten Lebenskrisen kommen mit Drogen und anderen Süchten in Kontakt. Im Rahmen der Suchtprävention möchte der Filmwettbewerb Jugendliche zu einer Auseinandersetzung mit den Themen "Sucht, Konflikte & Krisenbewältigung" motivieren. Durch die Produktion eines eigenen Films sollen sich die Jugendlichen individuell zum Thema ausdrücken können und mögliche Lösungsstrategien für Gleichaltrige aufzeigen. Gesucht wird ein Film, Social-Spot, eine Animation oder Dokumentation mit der maximalen Länge von fünf Minuten.

Die beiden zentralen Fragen des Wettbewerbs sind:

  • Was sind mögliche Auswege aus schwierigen Situationen?
  • Welche Auswege bieten eine Alternative zu Suchtmitteln?

Preise

Gewinnen können die Teilnehmer_innen individuelle Geldpreise bis zu 750 €, der Gesamtwert beläuft sich dabei auf 5000 €, sowie viele tolle Kreativ- und Sachpreise.

Teilnahmebedingungen

Alle Jugendlichen aus Bremen, Niedersachsen und Hamburg im Alter von 15-25 Jahren. Entweder als Einzelperson oder auch als Gruppe (z.B. Schulklasse, Jugendeinrichtung oder selbstorganisiert)

Anmeldung/Einreichung

Anmeldung auf der Website www.ausweggesucht.de ausfüllen und Film dort auf Server laden. Die Anmeldung ist offen vom 15.05. bis zum 06.08.2017.

[Quelle: Pressematerialien]

 

Newsletter


Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5