von Sarah Aßmann

Eine kurze Reise nach Japan mit den liebevollen Freunden Fuchs und Schaf aus der bekannten App Kleiner Fuchs Eisenbahn und einer Ladung Apfelpunsch.

Fox& Sheep (Text); Pietrowski, Karoline (Bild): Rund um die Welt mit Fuchs und Schaf. Konichiwa!
migo, Hamburg, 2020.
40 Seiten.12,00 €
ISBN 978-3-96846-002-4.
Empfohlen ab 3 Jahren.

Inhalt

Auf einem kleinen Bauernhof leben die zwei Freunde Fuchs und Schaf und stellen zusammen allerlei leckere Dinge her. Da bekommen sie plötzlich einen Auftrag aus dem fernen Japan. Sie sollen ihren berühmten Apfelpunsch nach Osaka bringen. Natürlich machen sich die beiden gleich an die Arbeit und fahren mit ihrem kleinen Zug los. In Japan angekommen sind sie fasziniert von der anderen Kultur, dem turbulenten Treiben und den bunten Lichtern. Nachdem sie ihren Punsch abgeliefert haben, fahren Fuchs und Schaf wieder nach Hause – im Gepäck sind viele neue Eindrücke.

Kritik

Das Buch Rund um die Welt mit Fuchs und Schaf – Konichiwa!, ist ein Bilderbuch der etwas anderen Art, da es im Comicstil gestaltet ist. Angelehnt an die App Kleiner Fuchs Eisenbahn, die von dem Berliner Digital-Studio Fox & Sheep entwickelt wurde, geht es darum, wie die zwei Freunde, ein Fuchs und ein Schaf, die Welt entdecken. Erschienen ist das Buch im migo Verlag, einer Tochter des Oetinger Verlages. Dessen Ziel ist es, Bücher zu veröffentlichen, die nahe am Zeitgeschehen moderner Familien sind, und auch den crossmedialen Charakter stärker auszubauen. Es sollen daher weitere Produkte über Bücher hinaus entstehen, die einen Mehrwert bieten und zur Interaktion beitragen.
In der App, auf dem dieses Bilderbuch basiert, können Kinder auf dem Bauernhof des kleinen Fuchses mithelfen, Eier einsammeln oder Produkte wie Apfelsaft und Co. herstellen und ausliefern. Die Bilder der App stammen von der Illustratorin Karoline Pietrowski, die zugleich das Bilderbuch mitgestaltet hat. Dadurch gelingt die Umsetzung in ein anderes Medium sehr gut und es entsteht ein Wiedererkennungswert. Doch nicht nur die gestalterische Handschrift, auch die Charaktere finden sich in dem Buch wieder – wobei der Fuchs nun zusammen mit seinem Freund, dem Schaf, einen Bauernhof betreibt, und sich nicht wie in der App vor dem plündernden Gangsterschaf fürchten muss.

Dieses erste Buch soll den Auftakt einer ganzen Reihe bilden, die den Kindern verschiedene Orte und deren kulturelle Eigenschaften näherbringen soll. Da die Zielgruppe Kleinkinder ab drei Jahren sind, findet sich in diesem Buch keine Vielzahl an Informationen rund um Japan und die Stadt Osaka, sondern nur ein paar wenige. Es wird versucht, die wichtigsten Merkmale herauszuarbeiten und den Kleinen auf kindgerechte Art und Weise näher zu bringen. Dabei werden diese Besonderheiten ein wenig überspitzt dargestellt. So erstrahlt die ganze Stadt selbst bei Nacht durch die vielen Leuchtreklamen und Werbetafeln. Ein paar mehr Informationen, die auch die Kultur näher beleuchten, wären schön gewesen. Konkret wird die Darstellung der Stadt mit wenig Text und plakativen Bildern im Comicstil umgesetzt. Es wird beschrieben, wie bunt die drittgrößte Stadt Japans ist und dass man sich dort mit den Worten "Konichiwa" begrüßt. Weiteres über die Stadt oder die Kultur erfährt man nicht. Lediglich hinten im Buch findet sich noch ein kleiner Informationstext, der sich jedoch mehr an die Erwachsenen richtet. Behält man aber die Zielgruppe im Hinterkopf, ist die Geschichte völlig ausreichend. Auch regt sie ein wenig dazu an, anderen Kulturen und Ländern offen und neugierig zu begegnen.
Die Illustrationen tragen dazu bei, dass man sich eine bildlichere Vorstellung des Geschehens und vor allem auch des Landes machen kann. Sie sind bunt und fröhlich und machen gute Laune. Der Text ist in kleinen Absätzen abgebildet und teilweise ein wenig gestalterisch, z.B. durch Sprechblasen, umgesetzt. Schön ist zudem, dass sich hinten im Buch eine Karte wiederfindet, die die Reise der zwei Freunde zeigt. Auch versteckt sich eine Postkarte zwischen den Seiten, welche Fuchs und Schaf in der Geschichte erhalten haben. Der kleine Activity-Teil in Form einer Ausmalseite regt zum Mitmachen an und ist eine schöne Ergänzung. Es kann direkt in das Buch gemalt werden, sodass dieses einen ganz persönlichen Charakter bekommt. Diese Form der Interaktion findet sich in der App nicht wieder. Dafür kann man darin Produkte herstellen und mehr über die Arbeit auf dem Bauernhof erfahren.

Fazit

Rund um die Welt mit Fuchs und Schaf – Konichiwa!, ist ein kurzweiliges Bilderbuch, das Kindern ab drei Jahren einen kleinen Eindruck von Japan vermittelt und neugierig auf andere Kulturen macht. Basierend auf der App Kleiner Fuchs Eisenbahn finden sich viele Parallelen zu dieser wieder, wodurch begeisterte Nutzer der App auch dieses Bilderbuch lieben werden. Andersherum wird sich bestimmt der/die eine oder andere Leser oder Leserin auch für die App interessieren, nachdem diese Geschichte gelesen wurde. So ist dem migo Verlag eine schöne crossmediale Umsetzung der Welt von Fuchs und Schaf gelungen.

 


catchme refresh
Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1