19. Internationales Trickfilmfestival

Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart – Festival of Animated Film (ITFS) ist eines der weltweit größten und wichtigsten Festivals für den Animationsfilm. Vom 8. bis 13. Mai 2012 werden in Stuttgart ca. 1.000 der besten Trickfilme aus aller Welt zu sehen sein, die die ganze Bandbreite des Genres repräsentieren. Im Zentrum des Festivals stehen der künstlerische Animationsfilm und die Förderung junger Talente.

Die besten Animationsfilme aus aller Welt konkurrieren beim ITFS 2012 in neun Wettbewerbskategorien um über 70.000 Euro Preisgeld. Darunter sind in diesem Jahr u.a. die beiden Oscar-nominierten Kurzfilme "A Morning Stroll" und "Wild Life". Beim Langfilmwettbewerb AniMovie tummeln sich berühmte Sprecher wie die Sängerin Vanessa Paradis ("A Monster in Paris") oder der Musiker Bryan Adams ("Jock of the Bushveld"). In diesem Jahr wartet das Festival gleich mit neun Deutschlandpremieren auf. Darunter ist der Animationsblockbuster "Der Lorax" mit der Synchronstimme von Danny DeVito, der exklusiv noch vor dem Kinostart beim Trickfilm-Festival zu sehen sein wird.
Außerdem wurden neue interessante Wettbewerbe kreiert – so z.B. Cartoons for Teens – ein Wettbewerb speziell für die jugendliche Zielgruppe –, der Wettbewerb Animated Fashion, der gemeinsam mit dem Modehaus Breuninger initiiert wurde, sowie der Sonderpreis "Mercedes-Benz Classic: 60 Jahre SL" im Rahmen von Animated Com.

Ergänzend öffnet RAUMWELTEN - Die Businessplattform für "Kommunikation im Raum" dieses Jahr zum ersten Mal im Rahmen des ITFS die Tore in den weiten Kosmos der räumlichen Unternehmenskommunikation.

Neben den Wettbewerben mit den neuesten Filmen aus aller Welt bietet das Rahmenprogramm spannende Highlights wie Schul- und Studiopräsentationen, Werkschauen berühmter Trickfilmkünstler und hochkarätig besetzte Drehbuchworkshops. Trotz oder wegen der schwierigen Situation für Künstler und Medienschaffende in Ungarn liegt ein Focus auf der ungarischen Trickfilmszene und Animationskultur. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Scherenschnittfilm: Dem Schaffen des ostdeutschen Silhouettenfilmers Bruno Böttge wird eine Retrospektive gewidmet, die Programmreihe "Journeying with Shadows" zeigt aktuelle Tendenzen des Silhouettenfilms in Asien, Amerika und Europa und der französische Starregisseur Michel Ocelot gibt Einblick in seine Arbeit.

Zahlreiche Events wie der Deutsche Animationsdrehbuchpreis oder der Animated Com Award (Werbung, Technologie und Kommunikation im Raum) machen das Festival auch zu einem wichtigen Branchentreffpunkt. Nicht nur zahllose Trickfilmfreunde, sondern auch rund 2.500 akkreditierte Fachbesucher treffen sich jedes Jahr in Stuttgart, um sich hier über die neuesten Trends zu informieren und an Workshops und Präsentationen bekannter Filmemacher und renommierter Studios teilzunehmen. Für sechs ereignisreiche Tage machen das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart, die FMX und der Animation Production Day Stuttgart jedes Jahr im Mai zur "Animated Capital".

Mit einem enthusiastischen Publikum, einer einzigartigen Location und zahlreichen Gästen aus aller Welt, hat das Trickfilm-Festival einen festen Platz in der internationalen Animationslandschaft und ist ein herausragendes Kulturereignis in Deutschland. Hier geht es zum Internetauftritt des ITFS. Das Tagungsprogramm können Sie hier lesen.

Newsletter