Frankfurt am Main, 22. bis 29. September 2013

Filme sehen zählt im Alltag von Kindern und Jugendlichen unbestreitbar zu einer der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Das Internationale Kinderfilmfestival LUCAS präsentiert Kindern während der Festivalwoche, von Sonntag, 22., bis Sonntag, 29. September, spannende Filme – und dies zum nunmehr 36. Mal!

Als das bundesweit traditionsreichste Kinderfilmfestival präsentiert LUCAS jedes Jahr anspruchsvolle, verheißungsvolle Produktionen für Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren. Das unabhängig ausgewählte Wettbewerbsprogramm enthält künstlerisch und thematisch wertvolle Filme, die fremde Kulturen verständlich machen, Kinder in ihren Wahrnehmungsgewohnheiten schulen – ihnen aber immer auf Augenhöhe begegnen.

Förderung von Film- und Medienkompetenz

Neben den hochkarätigen Wettbewerbsfilmen und der sorgfältig zusammengestellten Sonderreihe zu einem aktuellen Themenschwerpunkt tragen vor allem die vielfältigen filmpädagogischen und interaktiven Angebote nachhaltig zur Vermittlung von Filmkultur und Medienkompetenz bei. Im Medienzeitalter des 21. Jahrhunderts lässt sich die Mediennutzung von Heranwachsenden – im Gegensatz zu früheren Generationen – kaum noch effektiv kontrollieren, daher müssen Kinder in zunehmenden Maße einen ebenso verantwortungsvollen wie kritischen Umgang erlernen – dies ist das zentrale Ziel der (film-)ästhetischen Erziehung.


Kunterbuntes Aktivprogramm bei LUCAS

Ein abwechslungsreiches Aktivprogramm bietet LUCAS im Deutschen Filmmuseum. Während der Festivalwoche schauen die Schüler nicht nur Filme, sondern experimentieren selbst auf kreative Weise mit dem Medium Film. Die vielfältigen filmpädagogischen und interaktiven Angebote schulen die Urteilsfähigkeit und vermitteln filmkulturelle Bildung, wie Medienkompetenz – das Museum als Lernort und Erfahrungsraum. Auch Einzelbesucher sind zum Aktivprogramm willkommen.

Ein Kinderfilmfestival nicht nur für Kinder

Fachbesucher aus dem In- und Ausland können sich bei LUCAS über die neuesten Produktionen informieren. Der Filmmarkt mit allen Wettbewerbsbeiträgen und eigens dafür eingeladenen Produktionen verschafft akkreditierten Fachbesuchern einen einzigartigen Überblick über die weltweite Kinder- und Jugendfilmproduktion.

Auch Lehrer sind bei LUCAS gut aufgehoben. Die mehrteilige Fortbildungsreihe FILMSEHEN-FILMVERSTEHEN informiert Lehrkräfte über das Film- und Festivalprogramm und unterstützt sie dabei, Film- und Medienpädagogik gezielt in den Unterricht einzubauen.

Das 1974 gegründete Festival gehört zu den Aushängeschildern des Filmlandes Hessen und bereichert mit seinen internationalen Filmen und Gästen das Kulturangebot der Stadt Frankfurt.

Preise und Wettbewerbe

Das Herzstück von LUCAS ist sein Wettbewerb: Jedes Jahr wählt LUCAS aus einer Vielzahl aktueller Kinderfilmproduktionen die schönsten Filme weltweit aus. Alle Wettbewerbsfilme sind zum ersten Mal in Deutschland zu sehen und werden direkt im Kino aus der Originalfassung ins Deutsche eingesprochen. Das sorgfältig nach Altersgruppen zusammengestellte Filmprogramm garantiert, dass jedes Kind den passenden Film für sich findet.

45 Filme aus 22 Ländern

Insgesamt präsentiert das 36. Internationale Kinderfilmfestival  45 aktuelle herausragende Filme aus 22 Ländern: Lang- und Kurzfilme, Dokumentationen sowie Animationsfilme. Eingereicht waren 440 Titel. "Damit haben wir eine Bestmarke erreicht", so Festivalleiterin Petra Kappler. Die Produktionen kommen aus Europa, Äthiopien, Südafrika, Iran, Tunesien, Kanada und den USA. Erstmals ist Kroatien dabei. Deutschland punktet mit zwölf Produktionen. Von den 45 Filmen laufen 30 im Wettbewerb in den Kategorien Langfilm, Kurzfilm, animierter Kurzfilm und Jugendfilm.

Das junge Publikum bekommt bei LUCAS Einblick in die Lebenswelten von Kindern in anderen Kulturen. Diesmal lernt es Festvorbereitungen in Teheran, die staubige Heimat von Straßenkindern in Addis Abeba und eine Aussteigergemeinschaft in den Sümpfen von Louisiana kennen. "Die Filme sollen zeigen, wie unterschiedlich wir leben", sagt Petra Kappler. Familie, Freundschaft und Abenteuer: Oft sind die Themen in den verschiedenen Ländern sehr ähnlich, das kulturelle Umfeld aber unterschiedlich.

Drei Juries und sechs Preise

Bei LUCAS konkurrieren jedes Jahr internationale Lang- und Kurzfilmproduktionen um insgesamt sechs Preise, die von drei unterschiedlichen Juries vergeben werden. Zusätzlich gewinnt der beliebteste Film des Festivals den LUCAS-Publikumspreis.

Eine Jury aus vier Kindern und vier Erwachsenen vergibt die drei Festivalpreise: den mit 7.500 Euro dotierten Hauptpreis im Langfilm-Wettbewerb sowie den Preis für den besten Kurzfilm in Höhe von 3.000 Euro und den Preis für den besten Animationskurzfilm in Höhe von 3.000 Euro.

Eine eigenständige Jury aus fünf Jugendlichen lobt den LUCAS Jugendfilmpreis aus.

LUCAS-Publikumspreis

Seit 2010 entscheiden die LUCAS-Besucher mit: Der LUCAS-Publikumspreis geht an den bei den Zuschauern beliebtesten Film des Festivals.

Sechs Vorstellungen in Offenbach

Die Filme des Festivalprogramms sind in Frankfurt im Deutschen Filmmuseum und im Cinestar Metropolis zu sehen. Zum zweiten Mal gibt es mit dem Cinemaxx auch einen Spielort in Offenbach. Kurze Wege und geringe Fahrtkosten sollen Schülern den Festivalbesuch erleichtern. Deshalb habe die Leitung entschieden, erneut über die Stadtgrenze hinaus zu gehen: "Mit dem Offenbacher Cinemaxx Team haben wir bereits 2012 einen offenen und kompetenten Partner gefunden. Der Spielort ist ideal. Wir freuen uns schon auf die Vorführungen in Offenbach", so Kappler.

LUCAS erwartet Kinderdarsteller, Filmprofis und Newcomer

Das LUCAS Kinderfilmfestival begrüßt in der Festivalwoche etwa 30 Gäste aus der internationalen Filmwelt. Zu den Vorstellungen kommen 21 Regisseure sowie Schauspieler, Produzenten, Kameraleute, Drehbuchautoren und Animations-Experten. Zahlreiche Fachbesucher haben sich akkreditiert. Ganz besonders freut sich LUCAS auf den Besuch von fünf Kinderdarstellern aus drei Ländern: Äthiopien, Niederlande und Deutschland. Außerdem werden zwei Jugenddarsteller erwartet.

LUCAS begrüßt den Goldenen Spatzen

Erstmals ist der Goldene Spatz bei LUCAS zu Gast. Das Kinder-Medien-Festival aus Erfurt und Gera zeigt eine Auswahl seiner Gewinnerfilme in Frankfurt. Im Gegenzug geht LUCAS im Herbst mit einem ausgesuchten Kurzfilmprogramm auf Kino-Tour in Hessen und Thüringen, unterstützt von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Alle Informationen zum 36. Internationalen Kinderfilmfestival LUCAS finden Sie hier.


Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31