München, Verlagshaus C.H.Beck, 09. und 10. November 2012

Der Verlag C.H.Beck richtet in Kooperation mit den Studiengängen Buchwissenschaft an der LMU Münchnen die Jahrestagung 2012 der Internationalen Buchwissenschaftlichen Gesellschaft (IBG) aus. 

Das E-Book ist derzeit in aller Munde. Der Internet-Buchhändler Amazon meldet, im Geschäftsjahr 2012 erstmals mehr E-Books als herkömmliche gedruckte Bücher verkauft zu haben. Die Internet-Giganten Google und Amazon drängen derzeit in das Geschäft um das elektronische Buch. Die US-amerikanische Regierung hat jüngst ein Kartellverfahren gegen Apple wegen Preisabsprachen eingeleitet. Auch im deutschen Markt spielt das E-Book eine zunehmend wichtige Rolle und ist für die Verlage, Autoren und den Buchhandel ein ernst zu nehmendes Geschäft. Dabei stellen sich viele Fragen: Ist das E-Book ein eigenständiges Medium? Verdrängt das E-Book auf lange Sicht das gedruckte Buch? An welche Publikationsformate denken wir, wenn wir über E-Books sprechen? Was für Kunden nutzen das E-Book? Welche Besonderheiten und rechtliche Probleme ergeben sich beim E-Book-Kauf?

Diesen und weiteren Fragen geht die Jahrestagung 2012 der Internationalen Buchwissenschaftlichen Gesellschaft (IBG) in der Bücherhauptstadt München nach. Der Fokus liegt sowohl auf medientheoretischen und buchwissenschaftlichen als auch auf praktischen – vertrieblichen, technischen und rechtlichen – Betrachtungen des E-Books. Hierzu legen Wissenschaftler, Verleger, Buchhändler und Juristen ihre Sicht dar; behandelt werden dabei Themenbereiche wie Internetpiraterie, Geschäfts- und Bezahlmodelle bei E-Books oder die E-Book-Lesesozialisation.

Den Programmflyer zur IBG-Jahrestagung können Sie hier lesen. Weitere Informationen zur Tagung und zur Anmeldung finden Sie hier.

Newsletter


Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3