[11.01.2018]

Der Deutsche Jugendliteraturpreis prämiert jährlich herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur. Im Rahmen eintägiger Kompaktseminare können Erzieher, Lehrer, Buchhändler und Bibliothekare am 04., 11. und 14. Juni 2018 kreative Vermittlungsmethoden zu den nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2018 für ihren Berufsalltag kennenlernen und erproben.

Der Deutsche Jugendliteraturpreis ist seit über 60 Jahren ein verlässliches Gütesiegel für hohe literarische Qualität, aber auch Orientierungshilfe auf dem mittlerweile fast unüberschaubaren Kinder- und Jugendbuchmarkt. Die nominierten Titel bieten eine große Bandbreite an Themen und Gattungen für alle Altersstufen.

Das Praxisseminar bietet vormittags und nachmittags Workshops zu den Sparten Bilderbuch, Kinderbuch und Jugendbuch an (Sachbücher sind altersentsprechend in die drei Workshops integriert). Jeder Seminarteilnehmer kann zwei verschiedene Workshops hintereinander besuchen.

Workshop Bilderbuch
"Ich sehe was, was du erzählst!"
Katja Eder
In Bildern lassen Farben und Linien Welten entstehen. Kinder genauso wie Erwachsene entschlüsseln unentwegt Zeichen und suchen die Geschichten hinter den Bildern. Diese Suche regt an zum Wörterfinden und zum Bilden der eigenen Sprache. Der Workshop ist eine Einladung zum Entdecken neuer An-Sichten und überraschender Blickwinkel im Spektrum der nominierten Bilderbücher mit ihren ästhetischen Angeboten an alle Altersgruppen. Vermittelt werden konkrete Ideen und Konzepte zur einfachen spielerischen Umsetzung mit dem Schwerpunkt Sprachbildung und Poesie.

Workshop Kinderbuch
"Einblick – Ausblick – Überblick"
Bettina Huhn (Frankfurt am Main, Hannover)
Birgit Mehrmann (München)
Ob Gedichtband, Comic, Kinderroman, Sach- oder Bilderbuch: Die nominierten Kinderbücher ermöglichen vielseitige Blickwinkel auf die aktuelle Kinderliteratur.

Mit unterschiedlichen bildnerischkünstlerischen, literatur- und theaterpädagogischen Methoden werden in diesem Workshop spielerisch Zugänge zu den Büchern geschaffen. Die Leseinhalte werden so zu Projektionsflächen, bieten Identifikationsmöglichkeiten, regen Phantasie und Empathiefähigkeit an, laden zum Nachdenken, lustvollen Interpretieren und Agieren ein. Einblicke in die vielfältigen Vermittlungsmöglichkeiten bieten Ausblicke auf die praktische Umsetzung mit Kindern.

Workshop Jugendbuch
"Warnung: Lesen kann zum Denken führen"
Renate Paßmann-Lange
Stand-Punkte einnehmen, Gefühle zeigen, Wider-Worte geben: Kreative und sinnliche Methoden ermöglichen es, sich mit den aktuellen Themen der Jugendliteratur auseinanderzusetzen und fordern Jugendliche zur Stellungnahme heraus. Im Mittelpunkt stehen Themen, die Jugendliche besonders betreffen, wie Ich-Identität, Freundschaft und Sexualität, Verlust, Zukunftsperspektiven, Mobbing und Gewalt. Sie sind aufgefordert ihre Gedanken und Gefühle in Bilder, Wörter und Szenen umzusetzen, um so einen Bezug zu ihrer eigenen Lebenswelt herzustellen und Position zu beziehen.

Programm

  • ab 9.30 Uhr: Anmeldung
  • 10.00 Uhr: Begrüßung und Einführung
  • 10.30 Uhr: Workshops Bilderbuch, Kinderbuch und Jugendbuch
  • 13.00 Uhr: Mittagessen
  • 14.15 Uhr: Wiederholung der Workshops Bilderbuch, Kinderbuch und Jugendbuch
    (inkl. Kaffeepause)
  • 17.00 Uhr: Abschluss, Aushändigung der Teilnahmebestätigung und Rückgabe der Evaluationsbögen
  • 17.15 Uhr: Abreise

Termine

München:
Montag, 4. Juni 2018

Frankfurt am Main:
Montag, 11. Juni 2018

Hannover:
Donnerstag, 14. Juni 2018

[Quelle: AKJ]


catchme refresh
Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4