Am Lehrstuhl für Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik, Institut für Deutsche Sprache und Literatur II, der Universität zu Köln ist zum 1. April 2014 für 21 Monate mit 19,92 Std. pro Woche die Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in zu besetzen. Bewerbungsschluss ist der 10.02.2014.

Für die Mitarbeit in der Koordination eines "European Literacy Policy Network" (ELINET), in dem 80 Partner aus 28 europäischen Ländern in 8 Teilprojekten arbeiten werden, wird ein/eine Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in gesucht. Im Jahr 2012 hat die Europäische Kommission einen Literacy Report veröffentlicht, der von einer High Level Group of Experts on Literacy erarbeitet wurde und ein umfassendes Aktionsprogramm zur Förderung literaler Basiskompetenzen in allen europäischen Ländern enthält. Zur Umsetzung dieser Empfehlungen hat die Europäische Kommission beschlossen, ein European Literacy Policy Network aufzubauen, das zunächst für zwei Jahre mit 3 Mio Euro gefördert wird. Die Koordination dieses Netzwerkes aus 80 Verbänden, Stiftungen und NGO´s, Forschungs- und Bildungseinrichtungen aus nahezu allen europäischen Ländern hat die Universität zu Köln (Prof. Garbe) übernommen. Für das Projekt-Management sind zwei halbe Wissenschaftliche Mitarbeiterstellen vorgesehen, von denen eine mit einem langjährig erfahrenen Manager von EU-Projekten bereits besetzt ist. Für die andere Stelle suchen wir eine Person mit Enthusiasmus und Energie, die die inhaltliche und organisatorische Arbeit der Projektleiterin (Prof. Garbe) an der Universität zu Köln unterstützt. 

Aufgabenbeschreibung

  • Fachliche Zuarbeit zu wissenschaftlichen und bildungspolitischen Fragen im Bereich der Literacy-Förderung in verschiedenen europäischen Ländern.
  • Inhaltliche und organisatorische Unterstützung der Projektleitung bei der Planung, Organisation und Überwachung der Arbeit des Netzwerkes (in Kooperation mit dem oben erwähnten Projektmanager); Monitoring des Projektablaufs und Evaluation der Aktivitäten. 
  • Mitarbeit in Public Relations und Networking mit Stakeholdern in verschiedenen Ländern; Projekt-Berichterstattung und Kommunikation mit der Europäischen Kommission. 

Einstellungsvoraussetzungen und erwünschte Qualifikationen

Verbindlich erforderlich sind ein wissenschaftlich abgeschlossenes Hochschul-Studium (Staatsexamen oder Master) in Bildungs-, Sozial-, Geistes-, Medien- oder Kommunikationswissenschaften sowie gute englische Sprachkompetenzen (mindestens Niveau B2 nach dem Common European Framework of Reference for Languages, CEFR). Erwünscht sind darüber hinaus Grundkenntnisse in Statistik und/oder Bildungsanalyse und Vorkenntnisse in der Thematik (Leseförderung und Literacy Policy in Europa); willkommen ist ein Interesse an einem eigenen Qualifikationsprojekt (Dissertation) in diesem Themenbereich, das von uns betreut werden kann. Bewerbungen Schwerbehinderter sind erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Frauen werden ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. 

Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen und ggf. einem Dissertations-Exposee richten Sie bitte bis zum 10.02.2014 an 

Univ.-Prof´in Dr. Christine Garbe 
Lehrstuhl für Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik 
Institut für Deutsche Sprache und Literatur II 
Richard-Strauss-Str. 2 
50931 Köln 
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Newsletter


Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1