[10.02.2017]

Für die multidisziplinär ausgerichtete Online-Zeitschrift "denkste: puppe" werden Beiträge zum Thema: "Puppen in krisenhaften und existenziell bedrohlichen Zeiten" gesucht. Beitragsvorschläge können mit einer kurzen Skizze bis zum 15. März 2017 eingereicht werden. 

In kritischen Zeiten existenzieller Bedrohung können Puppen sowie andere (anthropomorphe) Artefakte in all ihren Erscheinungsformen zu besonders bedeutsamen (Übergangs-)Objekten werden, die gleichzeitig sowohl psychische Sicherheit und Bindung als auch (innere) Autonomie und Handlungsfähigkeit ermöglichen. Das gilt nicht nur bei Kindern, sondern generell für Puppen als Menschenbegleiter. Zeugnisse solcher Funktionen finden sich in Fotografien, Bildern, therapeutischen Settings, psychosozialen Handlungsfeldern sowie nicht zuletzt in literarischen Darstellungen: In Else Urys Nesthäkchen-Serie ist die Lieblingspuppe Gerda ein erstes Kriegsopfer und auch Judith Kerr trauert in ihrer autobiografisch gefärbten Rabbit-Trilogie ihrem geliebten Spielzeug nach. Aber es soll hier auch um Fragen gehen wie: Welcher Stellenwert kommt Puppen in aktuellen Belastungs- und Bedrohungskontexten zu? Können Barbie-Puppen als sinnvolle Identifikationsobjekte für Flüchtlingskinder dienen? Kommt Puppen als Aggressionsobjekten eine kathartische Funktion zu? Lässt sich im Puppenspiel Spannung abbauen? Ermöglicht Puppentheater bzw. Mensch-Puppen-Theater neue Erkenntniszusammenhänge und einen ganz anderen, subtilen Blick auf Bedrohungsszenarien? Diese Beispiele lassen sich beliebig fortsetzen. Nach unserer Einschätzung kommt der Puppe in ihrer 'ambivalenten Verwendbarkeit' (Ariès) ein tendenziell unterschätztes, dabei aber höchst innovatives und kreativ zu nutzendes Potenzial in einer Vielzahl von Forschungs- und Praxisfeldern zu.

Die Beiträge sollen in der Regel nicht mehr als 30.000 Zeichen umfassen. Das mögliche Themenspektrum ergibt sich aus den zuvor genannten Überlegungen. Die Texte können auf Deutsch oder Englisch eingereicht werden. Angebote für einen Beitrag erbitten wir mit einer knappen Skizze bis zum 15. März 2017 (3.500 Zeichen und CV). Eine Rückmeldung zu möglichen Beiträgen erfolgt bis Ende April 2017. Um die erste Ausgabe noch in diesem Jahr herausbringen zu können, sollten die Manuskripte bis zum 1. September 2017 vorliegen.

Mit dem vorliegenden CfP startet die Herausgabe einer multidisziplinär ausgerichteten Online-Zeitschrift zum Themenfeld Mensch-Puppen Diskurse ("denkste: puppe"). Das Projekt ist an der Forschungsstelle Schrift-Kultur der Universität Siegen angesiedelt. Es bezieht sich neben literatur- und sprachwissenschaftlichen Forschung explizit auf das breite Spektrum psychologisch-pädagogischer Ansätze, auf Arbeiten aus der bildenden und darstellenden Kunst sowie auf Beiträge aus dem gesamten Bereich kulturwissenschaftlicher Forschung. Es handelt sich um ein multidisziplinäres Online-Journal mit Peer Reviews, in dem deutsche und englische Beiträge willkommen sind. Ein interdisziplinär und international besetztes Editorial/Advisory Board unterstützt die beiden Herausgeberinnen. Das Journal erscheint halbjährlich sowohl mit jeweils einem Schwerpunktthema (CfP) als auch mit einer begrenzten Anzahl freier Beiträge. Darüber hinaus sind Rubriken für Miszellen sowie weitere themenrelevante Spotlights, Interviews, Fundstücke, Rezensionen etc. rund um das Thema Puppen und anthropomorphe Artefakte vorgesehen, die auch unabhängig vom jeweils aktuellen CfP eingereicht werden können. Konkretes Layout und Design der Zeitschrift werden im Rahmen eines Projektseminars im Siegener Medienstudiengang im Sommersemester 2017 erarbeitet und gegebenenfalls mit den Erfahrungen der ersten Ausgabe noch einmal modifiziert. Eine Website des Journals ist in Vorbereitung. Weitere Angaben zu Hintergrund und Konzept können bei den beiden Herausgeberinnen erfragt werden.

Herausgeberinnen:

Prof. Dr. Insa Fooken, Universität Siegen/Goethe Universität Frankfurt; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. Jana Mikota, Universität Siegen; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Newsletter


Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5