Letzte Ruhe auf Kinderart

von Anna Fleuth, B.A.

Drei Geschwister beschäftigen sich mit dem Tod und gründen ein Unternehmen, das sich um Tierbestattungen kümmert. Ein Kurzfilm für Kinder und Erwachsene.

Inhalt

Als die neunjährige Ester eines Tages eine tote Hummel auf der Fensterbank findet, steht für sie und ihre beiden Geschwister fest: Das Tier muss beerdigt werden. Und wenn sie schon mal dabei sind, können sie auch die Beerdigungen anderer toter Tiere organisieren und ihr Taschengeld damit aufbessern.

Die Aufgaben werden klar verteilt. So kümmert sich Ester um die Organisation, Ulf, der eine Phobie vor toten Tieren hat, schreibt lyrische Grabreden und der kleine Putte ist für die entsprechende Stimmung zuständig: er muss weinen und die Grabsteine bemalen. Die toten Tiere begraben sie unter einer Buche. Mit der Beerdigung von Brigittas verstorbenem Hamster lassen sich sogar fünf Euro verdienen. Als ihnen allmählich die Tiere ausgehen, nehmen sie sogar die Heringe aus Mamas Kühlschrank.

Dann fliegt eine Amsel gegen ihre Fensterscheibe und stirbt. Nachdem die erste Trauer überwunden ist, planen die Kinder die „beste Beerdigung der Welt“.

Kritik

Als Buchvorlage für den Kurzfilm diente der Kinderfilmproduzentin Ute Wegmann das gleichnamige schwedische Kinderbuch von Ulf Nilsson und Eva Eriksson.

Die feinfühlige Auseinandersetzung mit dem Tod verhalf dem Buch zu mehreren Buchpreisen, u. a. dem Goldenen Bücherwurm der Kinderakademie Fulda und einer Nominierung für den Deutschen Literaturpreis 2007.

Ute Wegmann inszeniert ohne den Einsatz von erwachsenen Rollen und mit durchweg unbekannten Kinderschauspielern den spielerischen Umgang der Kinder mit dem Tod. In nur knapp zwanzig Minuten werden die schlichten Ideen der Kinder zu dem Thema umgesetzt und eine Auseinandersetzung auch mit kleineren Kindern ermöglicht. Diesen besonderen Umgang belohnte die deutsche Film- und Medienbewertung mit dem Prädikat „wertvoll“.

Die DVD enthält die 20-minütige Realfilmfassung und das Bilderbuchkino und ist zum Preis von 10€ plus 3€ Versand auf der Seite www.diebestenbeerdigungenderwelt.com erhältlich.


In der Rubrik Literaturkritiken finden Sie eine Rezension der Buchvorlage von Ulf Nilsson und Eva Eriksson.


Titel: Die besten Beerdigungen der Welt
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2006
Dauer: 19 Minuten
Altersfreigabe: Ohne Altersbeschränkung
Regisseur: Ute Wegmann
Drehbuch: Ute Wegmann
Buchvorlage: Ulf Nilsson und Eva Eriksson
Darsteller: Fritzi Steeger (Ester), Ruben Schaller (Ulf), Miguel Wansing Lorrio (Putte), Martha Bamberg (Brigitta)
Kamera: Roland Breitschuh
Musik: Andreas Schäfer und Matthias Jahner
Schnitt: Ulrike Tortora
Produzent: Ute Wegmann

Newsletter


Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3