von Sara Aitchafhi, Nele Cichon, Tanja Pieper und Julia Thilo

Die Protagonisten des Kinder- und Jugendkinomonats Februar haben eines gemein: gute Freunde, die mit ihnen durch dick und dünn gehen. In The LEGO Movie 2 muss Emmet seine Freunde aus der Gewalt von Aliens retten und Bricksburg vor General Sweet Mayhem beschützen. In Der Club der roten Bänder – Wie alles begann behalten die jugendlichen Patienten einer Kölner Kinderkrankenstation ihren Mut und ihre Lebensfreude nur, weil sie einander haben. Auch die krebskranke Sabrina hat es nicht leicht im Leben, doch ihre kleine Schwester Jessica tut in Glück ist was für Weicheier alles, um ihr zu helfen. Das Drama The Hate U Give rückt ebenfalls die Themen Ungerechtigkeit und Schicksalsschläge in den Fokus und beleuchtet die rassistischen Tendenzen weißer Polizisten gegenüber der afroamerikanischen Bevölkerung in den USA: Ein Freund der 16-jährigen Starr Carter wird von einem Polizisten erschossen.


Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt
Kinostart: 07.02.2019, FSK 6

Hicks Traum von einem Ort, an dem Menschen und Drachen in Frieden miteinander leben, scheint sich erfüllt zu haben. Doch dann erregen sie die Aufmerksamkeit des Drachenfängers Grimmel, der es sich zum Ziel gemacht hat, jeden Nachtschatten zu fangen und zu töten. Mit einem weißen Drachenweibchen will er Hicks treuen Gefährten Ohnezahn zu fassen bekommen. Hicks und seine Freunde machen sich auf die Suche nach einer geheimen Welt, um dem Tyrannen zu entkommen.

Nach zwei Kinofilmen, einer eigenen Serie und mehreren Kurzfilmen ist Drachenzähmen leicht gemacht 3 das Finale der beliebten Animationsgeschichte.


Glück ist was für Weicheier
Kinostart: 07.02.2019, FSK 12

Mit einer Menge Humor zeigt Glück ist was für Weicheier, dass das Leben nicht immer rosig ist: Die zwölfjährige Jessica (Ella Frey) will ihrer krebskranken Schwester Sabrina (Emilia Bernsdorf) dabei helfen, wieder gesund zu werden. In einem Buch über das Mittelalter liest sie, dass die Menschen mit anderen schliefen, um ihre Krankheiten auf diese zu übertragen und selbst wieder gesund zu werden. So beschließt die aufgeweckte Außenseiterin, ihre Schwester zu verkuppeln, um ihre Heilung zu ermöglichen. Währenddessen versucht Stefan (Martin Wuttke), der Vater der beiden Mädchen, durch die Arbeit als Sterbebegleiter mit dem Tod seiner Frau und der Krankheit seiner Tochter zurechtzukommen.

Das humorvolle Drama Glück ist was für Weicheier schafft es durch die liebenswürdige, aufgedrehte und junge Protagonistin, jede Distanz zu überwinden und bringt den Zuschauenden die Themen Tod und Schicksalsschläge nahe.


The LEGO Movie 2
Kinostart: 07.02.2019, FSK 0

Die einst so bunte und fröhliche Stadt Bricksburg ist nach der Apokalypse, hervorgerufen durch die Invasion der DUPLO-Angreifer, nur noch ein grauer und trister Ort, an dem jeder um sein Überleben kämpft. Trotzdem schafft es Emmet (im Original gesprochen von Chris Pratt) weiterhin, puren Optimismus und Lebensfreude auszustrahlen und lässt sich auch nicht unterkriegen, als Lucy (Elizabeth Banks), Batman (Will Arnett) und weitere Freunde von Aliens entführt werden. Um sie zu retten, muss Emmet ins Weltall reisen, wieder einmal seine Fähigkeiten als Meisterbauer unter Beweis stellen und gleichzeitig seine Stadt vor den Fängen von General Sweet Mayhem (Stephanie Beatriz) retten, einer machtsüchtigen Lego Friends-Figur.

Fünf Jahre nach dem überraschenden Erfolgsfilm The LEGO Movie (2014) kommt die Fortsetzung der familienfreundlichen Action-Komödie in den Kinos. Die Regisseure beider Filme, Phil Lord und Chris Miller, waren in der Zwischenzeit Produzenten der Filme The Lego Batman Movie (2017) und The Lego Ninjago Movie (2017), welche das Universum rund um Emmet und Co. erweitern.


Ailos Reise
Kinostart: 14.02.2019, FSK 0

Kaum hat der kleine Ailo das Licht der Welt erblickt, geht es für das junge Rentier auch schon auf eine lange und beschwerliche Reise. Gemeinsam mit seiner Herde beginnt er einen gefährlichen Marsch von Finnlands Lappland bis zu der gefrorenen russischen Taiga. Unterwegs lernt er viel über das Überleben in der eisigen Natur und stellt sich Gefahren wie hungrigen Wölfen und Adlern. Es kreuzen aber auch freundliche Eichhörnchen und Elche seinen Weg. Während dieser einjährigen Reise wächst Ailo an der Seite seiner erneut schwangeren Mutter zu einem stattlichen Rentier heran, dem die Kälte nichts mehr anhaben kann.

Für die Naturdokumentation Ailos Reise begleiteten Guillaume Maidatchevsky und sein Team ein Rentierjunges und seine Herde über längere Zeit und machten sich somit ebenfalls auf eine anstrengende, kräfteraubende Reise auf. Entschädigt wurden sie durch atemberaubende Naturaufnahmen und die herzerwärmende Geschichte, die der ganzen Familie ein spektakuläres Seherlebnis bieten.


Club der roten Bänder — Wie alles begann
Kinostart: 14.02.2019, FSK 12

Leo, Emma, Hugo, Jonas, Alex und Toni – sechs völlig normale Jugendliche, die sich mit ähnlichen Problemen herumschlagen wie viele andere in ihrem Alter: Schule, Eltern, Geschwister und alles, was einem sonst noch das Leben schwer machen könnte. Doch nacheinander werden sie von Schicksalsschlägen getroffen, die sie aus diesem normalen Leben herausreißen. Schwere Unfälle und lebensbedrohliche Krankheiten führen die sechs Jugendlichen ins Albertus-Klinikum, wo ein völlig neues Leben auf sie wartet. Sie müssen lernen, mit ihren Krankheiten und deren Folgen umzugehen. Dabei stellen sie fest, dass sich jeder Kampf besser mit Freunden kämpft. So kommt Leo auf die Idee, eine Krankenhaus-Gang zu gründen: den Club der roten Bänder.

Von 2015 bis 2017 verfolgten Millionen Zuschauer die Geschichte der sechs Jugendlichen, deren Krankenhausalltag in der preisgekrönten Vox-Serie Club der roten Bänder erzählt wurde. Mit dem Film Club der roten Bänder – Wie alles begann kommt nun nicht etwa eine Fortsetzung in die deutschen Kinos, sondern ein emotionales Prequel, das die Vorgeschichte der Jugendlichen erzählt. Die aus der Serie bekannten Hauptdarsteller schlüpften hierfür allesamt wieder in ihre Rollen und auch die Drehbuchautoren der Serie Arne Nolting und Jan Martin Scharf setzten ihre Arbeit für den Film fort. Regie führt Felix Binder, der bereits für zehn Folgen der Serie verantwortlich war.


Luft
Kinostart: 14.02.2019, FSK 12

Keine Lügen, keine Spuren, keine Angst. Nach diesem Motto lebt die 17-jährige Rebellin Louk (Lara Feith). Die gleichaltrige Manja (Paula Hüttisch) hingegen ist die zurückhaltende, verträumte Außenseiterin ihrer Schule und empfindet eine tiefe Faszination für Louks Idealismus – und für das Mädchen selbst. Als Louk eines Tages auf der Flucht ist und dabei Manja in die Arme läuft, verflechten sich nicht nur ihre Leben, sondern auch ihre Herzen miteinander. Gemeinsam erleben die beiden wilde Abenteuer, stellen sich den Schattenseiten ihrer Familien und lernen dabei mehr über sich und den Lauf des Lebens.

Anatol Schuster, der bisher einige Kurzfilme gedreht und ein Faible für Lyrik hat, präsentiert mit Luft sein Kinodebüt. Zwar bedient er sich hierfür reichlich an Jugenddramen-Klischees, dennoch vermittelt der Film eine gedichtähnliche Leichtigkeit und Zerbrechlichkeit, die der Freiheitsthematik zugutekommen.


Die Winzlinge - Abenteuer in der Karibi
Kinostart: 21.02.2019, FSK 0

Der Winter kommt: Höchste Zeit, für die notwendigen Essensvorräte zu sorgen! Jedoch landet ein kleiner Marienkäfer durch ein Missgeschick in einer Box, die in die Karibik verschifft werden soll. Jetzt müssen seine Freunde und Familie zusammenhalten, um den kleinen Kerl wieder nach Hause zu holen. Auf einer weit entfernten Insel angekommen, warten auf die Insekten allerhand Abenteuer und neue Begegnungen, aber auch Gefahren. Kommen die kleinen Freunde noch rechtzeitig, um den abhanden gekommenen Marienkäfer zu retten?

Die Winzlinge – Abenteuer in der Karibik ist die Fortsetzung des französischen Films Operation Zuckerdose, der gekonnt 3D-Animationen und reale Naturaufnahmen kombinierte. Die klitzekleinen Tiere halten zusammen, egal was geschieht. Während ihres Abenteuers kommunizieren die Freunde ganz ohne menschliche Synchronstimmen. Tierische Laute und Geräusche werden auf erfrischende und herzerweichende Weise – wenn auch manchmal etwas überspitzt – nachgeahmt.


Ostwind 4 – Aris Ankunft
Kinostart: 28.02.2019, FSK 0

Nach einem tragischen Zwischenfall liegt Mika (Hanna Binke) im Koma. Ihrem Hengst Ostwind geht es deswegen so schlecht, dass er nichts mehr frisst. Mikas Großmutter (Cornelia Froboess), Sam (Marvin Linke) und Herr Kaan (Tilo Prücker) sind mit ihrem Latein am Ende. Und ganz nebenbei müssen sie auch Gut Kaltenbach am Laufen halten. Als Fanny (Amber Binke) die junge Ari (Luna Paiano) mit auf den Hof bringt, scheint sich das Blatt zu wenden: Endlich frisst der Hengst wieder. Ostwind droht jedoch in die Hände des skrupellosen Pferdetrainers Thordur Thorvaldson (Sabin Tambrea) zu geraten...

Der erste Teil des Familienfilms (Ostwind) war ursprünglich nur ein Drehbuch. Nach dem Kinoerfolg von Ostwind schrieb die Autorin Lea Schmidbauer Fortsetzungen in Roman-Form, welche ebenfalls verfilmt wurden.


The Hate U Give
Kinostart: 28.02.2019, FSK 12

In dem Drama geht es um die 16-jährige Starr Carter (Amandla Stenberg), die mit ihrer Familie in einem ärmlichen Viertel wohnt, in dem fast ausschließlich schwarze Menschen leben. Ein Gegensatz hierzu bildet die Privatschule, die das Mädchen besucht: Eine Schule für weiße und reiche Kinder. Der Kontrast zwischen den beiden Welten ist groß, doch das Mädchen schafft es, beide der ihr wichtigen Teile ihres Lebens zu vereinen. Als jedoch eines Tages Starrs Freund Khalil (Algee Smith) von einem weißen Polizisten erschossen wird, wird ihr Leben erschüttert.

The Hate U Give greift ein brisantes, hochaktuelles Thema auf: In den USA werden jedes Jahr zahlreiche schwarze Männer von weißen Polizisten erschossen, wobei die getöteten Personen in vielen Fällen unbewaffnet waren. Der Film von George Tillman Jr. (Kein Ort ohne Dich, This Is Us) basiert auf Angie Thomas' gleichnamigen Roman, welcher den deutschen Jugendliteraturpreis 2018 der Jugendjury gewann und auf der New York-Times Bestsellerliste stand.

 

Kinostarts im Überblick:

07. Februar 2019: Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt; Glück ist was für Weicheier; The LEGO Movie

14. Februar 2019: Ailos Reise; Club der roten Bänder - Wie alles begann; Luft

21. Februar 2019: Die Winzlinge - Abenteuer in der Karibik

28. Februar 2019: Ostwind 4 - Aris Ankunft; The Hate U Give

Erstveröffentlichung: 06.02.2019


catchme refresh
Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1