Illustratoren Organisation e.V.


Quelle: Illustratoren Organisation e.V.

Ende 2002 wurde die Illustratoren Organisation e.V. (IO) in Hamburg mit dem Ziel gegründet, die künstlerischen, politischen und wirtschaftlichen Interessen von Illustratoren aus den Bereichen Verlag, Werbung, Film und Kunst in Deutschland zu vertreten. Der Illustrator als Autorität für multimediale Bildgestaltung soll stärker ins öffentliche Bewusstsein gerückt und gleichzeitig der Stellenwert des grafischen Bildes als wesentliches Element moderner Kommunikation gehoben werden.

Die Förderung gesellschaftlichen Respekts gegenüber kreativer Tätigkeit und der Schutz der Interessen von Urhebern sind Aufgabe und Zielsetzung des Berufsverbandes. Die Illustratoren Organisation unterstützt ihre Mitglieder in allen künstlerischen, juristischen und wirtschaftlichen Fragen, die mit der Berufsausübung zu tun haben. Die Bereitstellung von allgemeinen Geschäftsbedingungen, von Musterverträgen, Vergütungsbeispielen etc. bietet dem Einzelnen ebenso Schutz und Orientierung wie die kostenfreie Beratung durch einen IO-Justiziar und eine in der Mitgliedschaft integrierte Berufsrechtsschutzversicherung. Gespräche mit Vertretern der Politik sowie Verhandlungen mit Verwerterverbänden und einzelnen Verwertern tragen langfristig diese Orientierung nach außen und sorgen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Auftraggeber und Illustrator. Darüberhinaus fördert die IO den Auf- und Ausbau regionaler, nationaler und internationaler Netzwerke, die den Erfahrungsaustausch erleichtern, neue Betätigungsfelder eröffnen und den Einzelnen in der täglichen Arbeit stärken. Neben der Unterstützung regionaler Treffen und der Förderung von Veranstaltungen und Ausstellungen ermöglicht das lebendige Forum der IO-Website den Mitgliedern einen direkten und schnellen Austausch, damit sie von Rat und Kritik gegenseitig profitieren können.

Die Website der IO dient nicht nur der Kommunikation, sondern auch der Präsentation. Namhafte Illustratoren und neue Talente nutzen das Portfolio der IO, um sich und ihre Arbeiten vorzustellen. Auftraggebern wird über die Funktion „Bild- und Zeichnersuche“ die Möglichkeit gegeben, eine persönliche Bildauswahl zusammenzustellen und per E-Mail zu versenden, z. B. für eine Abstimmung mit Kollegen. Die IO präsentiert sich und ihre Mitglieder der Branchenöffentlichkeit regelmäßig auf wichtigen Veranstaltungen wie den Buchmessen in Frankfurt, Leipzig und Bologna. Dabei wird auch der Kontakt zu anderen Kreativverbänden gepflegt. Enge Beziehungen bestehen außerdem zu unterschiedlichen für Urheber relevanten Gremien. Dort entsendet sie Delegierte in die Fachausschüsse sowie den Sprecherrat. Sie ist Mitglied der Initiative Urheberrecht, der Dachorganisation der deutschen Urheber-Berufsverbände. Als Angehörige des European Illustrators Forum (EIF) unterstützt sie langfristige Zielsetzungen wie angemessene Vergütung und die Verständigung über den Umgang mit dem Urheberrecht nicht nur bundes- sondern europaweit.

Newsletter