Der Verlag Urachhaus wurde 1925 gegründet. Zunächst wurden rein christlich orientierte Schriften publiziert. Nach und nach wurde das Programm aber breiter. Der Schwerpunkt des Verlages liegt heute in den Bereichen Ratgeber, Zeitfragen, Kulturgeschichte, Theologie, Pädagogik und Kinder- und Jugendbuch. Getreu dem Verlagsmotto Brücken bauen – Menschen verbinden möchte der Verlag Urachhaus mit seinen Büchern Sichtweisen aufzeigen, die den Lesern die Augen für den Sinn hinter der Fassade des Alltäglichen öffnen können.

Seit Mitte der 70er Jahre wurde das bestehende Kinder- und Jugendbuchprogramm ausgebaut. Ein wichtiges Standbein bilden hierfür neben deutschen Originalausgaben vor allen Dingen Übersetzungen aus dem Niederländischen, Französischen und Dänischen sowie aus dem englischen Sprachraum.

Das Programm ist u.a. von den Erkenntnissen der Waldorfpädagogik geprägt. Für die ganz Kleinen gibt es Pappbilderbücher, die unmittelbar in die Erfahrungswelt des Kindes führen. Das umfangreiche Bilderbuchprogramm enthält vor allem Märchenanthologien, Legenden und Geschichten, die in großen Bildern und starker Farbdynamik dargestellt werden. Dabei zählen die liebevollen Bilderbücher von Daniela Drescher zu den erfolgreichsten Titeln des Verlages, ebenso setzen die von Inga Moore illustrierten Ausgaben deutliche Akzente.

Mit den Titeln von Elsa Beskow, Dick Laan und Paul Biegel, dem niederländischen Michael Ende, werden lange vergriffene Klassiker wieder neu herausgegeben; zudem publiziert der Verlag neben historischen Stoffen einfühlsam erzählte Jugendbücher, wie z.B. von Bodil Bredsdorff, Mireille Geus und Hervé Jaouen.


catchme refresh
Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3