Gerstenberg Verlag

Der Gerstenberg Verlag gehört zu den traditionsreichsten Verlagshäusern Deutschlands. Schon 1792 gründete Johann Daniel Gerstenberg in Sankt Petersburg eine Verlagsbuchhandlung. 1797 siedelte er nach Hildesheim über, wo das Verlagshaus bis heute am historischen Marktplatz steht. Der Gerstenberg Verlag verlegte Bücher, die er auch über die Gerstenbergsche Buchhandlung vertrieb; bald war eine Druckerei angegliedert. Zum wichtigsten Verlagszweig wurde jedoch die Hildesheimer Allgemeine Zeitung, die übrigens die älteste noch bestehende Tageszeitung Deutschlands ist. Bis heute ist die Firma Gerstenberg ein Familienunternehmen – inzwischen in der siebten Generation.

Als Buchverlag hat der Gerstenberg Verlag eine wechselvolle Geschichte erlebt; seine letzte Häutung erlebte er im Jahre 1981 mit dem Aufbau des Kinderbuchprogramms. Wenig später wurde Eric Carles Kleine Raupe Nimmersatt erstmals in Hildesheim veröffentlicht, neben Rotraut Susanne Berners Wimmelbüchern das bekannteste aller Gerstenberg-Bücher. Carles Bilderbuch-Kunst erscheint im deutschsprachigen Raum exklusiv bei Gerstenberg. In den letzten Jahren entwickelte der Verlag die eigenen Kindersachbuchreihen Abenteuer! Maja Nielsen erzählt und Lesen-Staunen-Wissen, Sachhausbücher wie Marco Polo und Die Kelten und viel beachtete Sachbilderbücher, z.B. Achtung, fertig, Baustelle!

In der Kinder- und Jugendliteratur sind erfolgreiche Autorinnen und Autoren wie Timothée de Fombelle, Herbert Günther, Sylvia Heinlein, Kate Klise, Jan de Leeuw, Gunnel Linde, Frida Nilsson, Gudrun Pausewang, Harald R. Eeg, Lilli Thal, Sigrid Zeevaert und Floortje Zwigtman vertreten.

1999 erschien mit der von Rotraut Susanne Berner illustrierten Gedichtsammlung für Kinder Dunkel war's, der Mond schien helle das erste von Gerstenbergs "Hausbüchern", die sich zu einem wichtigen Programmsegment entwickelten. Neben Rotraut Susanne Berner finden sich unter den Illustratoren so anerkannte Künstler und Künstlerinnen wie Hans Baltzer, Jutta Bauer, Erhard Dietl, Julian Jusim, Claudia Lieb, Kat Menschik, Reinhard Michl, Renate Seelig, Philip Waechter und Linda Wolfsgruber.

Die Bilderbücher des Gerstenberg Verlags sind von renommierten Künstlern wie Rotraut Susanne Berner, Eric Carle, Katy Couprie und Antonin Louchard, Antje Damm, Ulf K., Miriam Koch, Antje von Stemm, Olivier Tallec, Einar Turkowski und Henrike Wilson gestaltet. International außerordentlich erfolgreich sind die einzigartigen Wimmelbücher von Rotraut Susanne Berner, ein Zyklus von Bilderromanen, die über 80 Figuren im Jahres- und Tagesverlauf vorstellen. Sie erscheinen in 17 Ländern.

 

Newsletter