Europäische Computerspiel-Konferenz "Clash of Realities"

Köln, 5. Mai 2014 – Wissenschaftler und Entwickler aus aller Welt kommen am Mittwoch und Donnerstag, 7. und 8. Mai 2014, zur Fachhochschule Köln, um im Rahmen der Konferenz Clash of Realities neueste Forschungsergebnisse zum Thema "Spielwelt – Weltspiel. Narration, Interaktion und Kooperation" zu diskutieren.

Die Konferenz ist in drei Tracks gegliedert: "Game Design", "Game Research & Game Culture" und "Media Education"; übergreifende Keynotes runden das Programm ab. In dem Track "Game Design" werden Newsgames und Serious Games genauer betrachtet sowie experimentelle Entwicklungen rund um das Erzählen von Geschichten in digitalen Spielen. Die Vorträge des Tracks "Game Research & Game Culture" zeigen auf, dass digitale Spiele mittlerweile weltweit längst von der Peripherie ins Zentrum der Freizeitgestaltung vieler Menschen gerückt sind. Es wird diskutiert, welche enormen Auswirkungen diese Entwicklung auf die etablierte Medienlandschaft, aber auch auf die individuelle und familiäre Medienökologie hat. Im Track "Media Education" geht es zum einem um die Risiken des Konsums von digitalen Spielen, aber auch um Chancen im pädagogischen Einsatz.

Das vollständige Konferenzprogramm kann hier abgerufen werden. Eine Registrierung zur Konferenz ist hier noch bis zum Veranstaltungsbeginn möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Clash of Realities wird veranstaltet von der Fachhochschule Köln - dem Institut für Medienforschung und Medienpädagogik und dem Cologne Game Lab - zusammen mit Electronic Arts Deutschland.

 

Newsletter