Akademie für Leseförderung Niedersachsen

Die Akademie für Leseförderung Niedersachsen ist eine in Deutschland einzigartige Einrichtung, die Lesefreude weckt, Lesekompetenz stärkt und Leseförderung in Niedersachsen betreibt.

Sie verfolgt das Ziel, ein nachhaltiges Netzwerk zur Leseförderung in Niedersachsen zu schaffen, indem sie die vielfältigen Akteure aus- und weiterbildet und in ihrer täglichen Arbeit unterstützt. Dabei arbeitet sie eng mit Kindertageseinrichtungen, Bibliotheken, Schulen, Hochschulen und weiteren Einrichtungen in ganz Niedersachsen zusammen. 

Die Akademie fördert aktiv die Entwicklung regionaler Strukturen in Niedersachsen und unterstützt die Arbeit regionaler Lesenetzwerke. Sie bietet Fortbildungen im ganzen Bundesland an. Über eine zentrale Online-Plattform stellt die Akademie zudem allen Interessierten vorbildliche Modelle und Erfahrungen aus der Leseförderung zur Verfügung. Mit der Erstellung von Publikationen und Materialien erhöht sie die Wahrnehmung der Leseförderung und das Bewusstsein für ihre Notwendigkeit. 

Ein besonderer Fokus liegt auf der Aus- und Weiterbildung von Referentinnen und Referenten als Multiplikatoren, die haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter qualifizieren. Diese verankern die Leseförderung ihrerseits in schulischen und außerschulischen Kontexten. Darüber hinaus baut die Akademie einen Experten-Pool zu unterschiedlichen Aspekten der Leseförderung auf und vermittelt diese Experten als Referenten an interessierte Institutionen und Initiativen.

In enger Kooperation mit der Wissenschaft sammelt die Akademie neue Erkenntnisse und Konzepte der Sprach- und Leseforschung und bewertet und diskutiert diese mit Fachleuten aus Wissenschaft, Bildung, Gesellschaft und Politik.

Die Akademie für Leseförderung Niedersachsen ist eine gemeinsame Einrichtung des Landes Niedersachsen – vertreten durch das Niedersächsische Kultusministerium, das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie die Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek – und der Stiftung Lesen. 

 

Anmelden

Newsletter