Bilderbuchpreis "Huckepack"

Im Februar 2016 wird erstmals der Bilderbuchpreis "Huckepack" verliehen. Erster Preisträger ist "Ein großer Freund" von Babak Saberi (Text) und Mehrdad Zaeri (Illustration). 

"Bilderbücher können mehr, als nur Geschichten vermitteln," sagt Prof. Dr. Jochen Hering vom Bremer Institut für Bilderbuchforschung. "Sie vermögen Kinder zu tragen und nehmen sie damit Huckepack." Deshalb verleihen das sozialpräventive Wetzlarer Projekt "Vorlesen in Familien" und das Bremer Institut für Bilderbuchforschung erstmals den mit 1000 Euro dotierten Bilderbuchpreis "Huckepack". Der Preisträger aus dem Verlag Baobab Books handelt von der Freundschaft eines kleinen Rabens und eines Elefanten – und von den Schwierigkeiten dieser Beziehung, die eigentlich gar keine sind. Das Bilderbuch wurde von der Expertenrunde "AG Bücher für Vorleser" der beiden Institutionen aus 268 Bilderbüchern aus dem Publikationszeitraum Oktober 2014 bis Oktober 2015 ausgewählt.

"Huckepack" will einen Hauptaugenmerk auf diejenigen Bilderbücher legen, die in besonderer Weise dazu geeignet sind, Kinder im Rahmen des Vorlesens seelisch zu stärken. "Bilderbücher geben den Kindern wesentliche Grundkenntnisse für ihr weiteres Leben mit. "Huckepack" will diese Nachhaltigkeit herausstellen," erklärt Lese- und Literaturpädagogin Bettina Twrsnick vom Wetzlarer Projekt "Vorlesen in Familien". 

Zu der Preisverleihung am 15. Februar 2016 wird eine kommentierte Broschüre näher auf die Begründung der Jury eingehen und außerdem neun weitere in die engere Auswahl gelangte Bilderbücher näher vorstellen. 

"Huckepack" wird künftig jährlich verliehen. Nähere Informationen zur Ausschreibung gibt es unter www.phantastik.eu.

 

(Quelle: Pressemitteilung, eigenes Material)

Newsletter