[16.03.2016]

Papperlapapp heißt eine neue, vier Mal im Jahr erscheinende Bilderbuchzeitschrift, die in Deutsch-Albanisch, Deutsch-Arabisch, Deutsch-Bosnisch, Deutsch-Polnisch, Deutsch-Rumänisch und Deutsch-Türkisch erscheint. Die STUBE bringt in den Redaktionsbeirat ihr Wissen rund um Kinder- und Jugendliteratur ein.

Papperlapapp erscheint drei bis vier Mal im Jahr, jeweils in Deutsch und einer in Österreich und Deutschland stark vertretenen Migrationssprache. Zusätzlich gibt es die Bilderbuchzeitschrift in Deutsch-Englisch für Kinder mit Erstsprache Deutsch oder einer in Österreich seltener anzutreffenden Erstsprache. Jedes Heft umfasst 40 Seiten (Format 20x22cm) und beinhaltet jeweils zwei Hauptgeschichten, einen Comic, ein Wimmelbild, philosophische Gedankenspiele, eine Bastelanleitung und eine sensomotorische Übung.

Mit Papperlapapp möchte die Redaktion die Freude am Lesen, am geschriebenen Wort und an der Sprache an sich entfachen. Kinder mit Migrationshintergrund sollen so im Umgang mit der Erstsprache, aber auch beim Erwerb der Bildungssprache Deutsch gefördert werden. Denn mehrere wissenschaftliche Studien belegen, dass sich Sprachen umso leichter erlernen lassen, je sicherer der Umgang mit der Erstsprache ist. Papperlapapp soll zur frühen sprachlichen Förderung beitragen: Die Hefte sind so konzipiert, dass sie den entsprechenden Programmen im Kindergarten und in der Volksschule zuarbeiten können. Im Idealfall werden die Geschichten zuhause in der Erstsprache vorgelesen. Auf diese Weise lernen die Kinder die Inhalte kennen. In Folge bringen sie sich selbstbewusster und aktiver ein, wenn diese dann im Kindergarten oder in der Volksschule nochmals auf Deutsch gelesen werden. Das erleichtert ihnen – auf spielerische Weise – das Erlernen der Sprache ihrer (neuen) Umgebung.

 

(Quellen: STUBE, Papperlapapp)


Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3