Projekte aus Laos und Iran erhalten IBBY-Asahi Reading Promotion Award 2016

[10.04.2016]

Aus 11 eingereichten Projekten wählte die Jury des IBBY-Asahi Reading Promotion Awards die beiden Initiativen "Big Brother Mouse" (Laos) und "Read with me" (Iran) aus. 

Der begehrte Preis wird durch das International Board on Books for Young People (IBBY) vergeben und durch den japanischen Zeitungsverlag Asahi Shimbun gesponsert. Alle zwei Jahre geht die Auszeichnung an zwei herausragende, nachhaltige Projekte der Leseförderung. Sie ist mit jeweils 10.000 US-Dollar dotiert und wird im August im Rahmen des internationalen IBBY-Kongresses 2016 in Auckland/Neuseeland verliehen. Der Arbeitskreis für Jugendliteratur unterstützte die Nominierung des laotischen Leseförderprojekts "Big Brother Mouse" durch die Schweizer IBBY Sektion gemeinsam mit der französischen und der dänischen Sektion.

In Laos gibt es keine ausgeprägte Lesekultur. Dies möchte die gemeinnützige Organisation "Big Brother Mouse" ändern. Im Rahmen des Projekts produzieren Einheimische Bücher, die laotischen Kindern Spaß am Lesen vermitteln, und veranstalten Leseförderaktionen in ländlichen Gegenden.

Die Initiative "Read with me" wurde von der iranischen IBBY Sektion vorgeschlagen. Das Leseförderprojekt hat sich zum Ziel gesetzt, benachteiligten Kinder und Jugendliche in den Randgebieten der großen Städte, in entlegenen und armen Gegenden in Iran Zugang zu qualitativ hochwertigen Büchern zu verschaffen.

Weitere Informationen zu den Preisträgern finden Sie unter www.ibby.org.

 

(Quelle: Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.)

Newsletter