[24.07.2016]

Beliebte Romane, internationales Arthouse-Kino, Neues von berühmten Kinderhelden und vielversprechende Debütfilme: In ihrer dritten Sitzung dieses Jahres hat die FFA-Vergabekommission insgesamt 4.206.300 Euro für die Produktion von Kinofilmen vergeben.

Sechs, und damit die Hälfte der insgesamt zwölf geförderten Projekte werden von Regisseurinnen verfilmt, darunter die neue Komödie von TRAUMFRAUEN-Regisseurin Anika Decker und das Debüt von Comiczeichnerin und Liedermacherin Ziska Riemann. Ebenfalls gefördert wurden der neue Film von Wim Wenders und das Regiedebüt von Josef Bierbichler sowie Familiensequels, die von festen Freundschaften erzählen. Zudem erhielt das Drehbuchprojekt der Münchener Autorin Evelyn Schels einen positiven Förderbescheid. Insgesamt lagen der Kommission 56 Anträge auf Produktionsförderung vor.

Die Förderungen im Detail:

  • PETTERSSON UND FINDUS – FINDUS ZIEHT UM: Produktion: Tradewind Pictures GmbH. Regie: Ali Samadi Ahadi. Drehbuch: Thomas Springer. Förderung: 600.000 Euro. In der dritten Realverfilmung der beliebten Kinderbücher durch Regisseur Ali Samadi Ahadi wird Stefan Kurt als Pettersson von seinem immer selbstständiger werdenden Kater Findus gewaltig auf Trab gehalten.
  • MITTELREICH: Produktion: X Filme Creative Pool GmbH. Regie: Josef Bierbichler. Drehbuch: Josef Bierbichler. Förderung: 500.000 Euro. Der renommierte Charakterdarsteller Josef Bierbichler (DAS WEISSE BAND) führt bei der Adaption seines gleichnamigen Romans erstmalig Regie. Das Porträt dreier Generationen in Oberbayern ist inspiriert von Bierbichlers eigener Familiengeschichte.
  • HIGH SOCIETY: Produktion: Hellinger / Doll Filmproduktion GmbH. Regie: Anika Decker. Drehbuch: Anika Decker. Förderung: 500.000 Euro. TRAUMFRAUEN-Regisseurin Anika Decker widmet sich bei ihrer zweiten Regie dem Thema "Bei der Geburt vertauscht": Luxus-Girl Anabel findet sich nach dieser Entdeckung mit neuer Familie im Plattenbau wieder.
  • BIBI & TINA: TOHUWABOHU TOTAL: Produktion: DCM Pictures GmbH & Co. Falkenstein KG. Regie: Detlev Buck. Drehbuch: Bettina Börgerding, Detlev Buck. Förderung: 450.000 Euro. Im vierten Teil von Detlev Bucks beliebter "Bibi &Tina"-Reihe treffen die beiden Freundinnen drei junge Flüchtlinge aus Syrien, die sie auf Schloss Falkenstein unterbringen wollen. Was nicht bei allen Beteiligten auf Begeisterung stößt.
  • SUBMERGENCE: Produktion: Neue Road Movies Dritte Produktionen GmbH. Regie: Wim Wenders. Drehbuch: Erin Dignam, Jonathan M. Ledgard. Förderung: 400.000 Euro. Nach einer kurzen leidenschaftlichen Affäre gerät ein junges Paar auf getrennte Missionen nach Somalia und in den Arktischen Ozean und dort in lebensgefährliche Situationen. Wim Wenders verfilmt die Adaption des gleichnamigen Romans von J.M. Ledgard mit Oscar-Preisträgerin Alicia Vikander (THE DANISH GIRL) und X-MEN-Star James McAvoy in den Hauptrollen.
  • DER HAUPTMANN: Produktion: Filmgalerie 451 - GmbH & Co.KG. Regie: Robert Schwentke. Drehbuch: Robert Schwentke. Förderung: 349.300 Euro. In dem Drama nach wahren Begebenheiten gibt sich der 19-jährige Gefreite Willi Herold als Hauptmann aus und zieht mit einer Gruppe versprengter Soldaten durch das sich auflösende Nazi-Deutschland. Für das von ihm entwickelte Projekt kehrt der erfolgreiche Hollywood-Regisseur Robert Schwentke (FLIGHTPLAN, R.E.D ) nach Deutschland zurück./
  • FLOCKE, FRANSE UND DIE PERLE DER GIGANTEN: Produktion: KIKO Theater-, Film-, Fernsehproduktions GmbH. Regie: Kariem Saleh. Drehbuch: Thomas Brinx, Anja Kömmerling. Förderung: 302.000 Euro. In dem Kinderfilm nach einem originären Stoff des Autorenduos Brinx/Kömmerling (WINNETOUS SOHN) ist der Frieden von "Filz", einem Land im Teppich, bedroht: eine von Menschen fallengelassene glänzende Perle löst Konflikte unter den Teppichbewohnern, den wuscheligen Filzern, aus.
  • 3 TAGE IN QUIBERON: Produktion: Rohfilm Factory GmbH. Regie: Emily Atef. Drehbuch: Emily Atef. Förderung: 300.000. Marie Bäumer spielt Romy Schneider, die 1981 in einem Sanatorium in Quiberon/Bretagne ein Interview gibt. Die drei Tage werden zu einer emotionalen Achterbahnfahrt aller Beteiligten. Das Drama von Regisseurin Emily Atef (DAS FREMDE IN MIR) ist in weiteren Rollen mit Birgit Minichmayr sowie Charly Hübner und Robert Gwisdek hochkarätig besetzt.
  • ELECTRIC GIRL (AT): Produktion: NiKo Film, Nicole Gerhards. Regie: Ziska Riemann. Drehbuch: Ziska Riemann, Luci van Org, Dagmar Gabler, Angela Christlieb. Förderung: 270.000 Euro. Das zweite Kinoprojekt von Allroundtalent Ziska Riemann (Lollipop Monster): Bei der Synchronisation einer japanischen Anime-Superheldin vermischen sich für die junge Schauspielerin Mia, gespielt von Jytte-Merle Böhrnsen (KOKOWÄÄH 2), Realität und Wahnsinn...
  • WENDY: Produktion: Bantry Bay Productions GmbH. Regie: Dagmar Seume. Drehbuch: Carolin Hecht. Förderung: 250.000 Euro. Seit 30 Jahren begeistern die Geschichten um Wendy Thorsteeg alle Pferde-Fans, jetzt ist es Zeit für die Kinoleinwand: Dort muss Wendy (Jule Hermann) wenig begeistert die Sommerferien auf dem heruntergekommenen Reiterhof ihrer Oma (Maren Kroymann) verbringen. Erst die Freundschaft zu einem verwundeten Pony verändert nicht nur ihr Leben.
  • DIE ADERN DER WELT: Produktion: BASIS BERLIN Filmproduktion GmbH. Regie: Byambasuren Davaa. Drehbuch: Byambasuren Davaa, Karen Lönneker. Förderung: 200.000 Euro. In dem neunen Film der mongolischen Regisseurin Byambasuren Davaa (DIE GESCHICHTE VOM WEINENDEN KAMEL) kämpft der 13-jährige erblindende Amar gegen den Willen seiner Mutter um den Erhalt der väterlichen Autowerkstatt am Rande der Wüste Gobi.
  • PRE-CRIME: Produktion: Kloos & Co. Medien GmbH. Regie: Matthias Heeder, Monika Hielscher. Drehbuch: Matthias Heeder. Förderung: 85.000 Euro. Ein investigativer Dokumentarfilm über präventive Polizeiarbeit, die Logik der Maschinen und das Sicherheitsversprechen der "smart city".

Drehbuchförderung:

  • GIRLS LIKE ME: Autorin: Evelyn Schels. Förderung: 5.000 Euro. Neues Drehbuchprojekt der GEORG. BASELITZ-Dokumentarfilmautorin über die Künstlerinnen Marina Abramovic, Shirin Neschat, Sigalit Landau und Katharina Sieverding.

 

(Quelle: Pressemitteilung FFA)


Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31