Kinderjury Kino-TV GOLDENER SPATZ 2017 ausgewählt

[02.02.2017]

14 Mädchen und 11 Jungs aus Deutschland, der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, dem Fürstentum Liechtenstein, Österreich, Südtirol, der Schweiz und erstmals auch aus Luxemburg wurden für die diesjährige Kinderjury ausgewählt. 

Erneut gab es einen großen Andrang auf die begehrten Plätze der Kinderjury Kino-TV zum Festival GOLDENER SPATZ 2017! 937 Bewerbungen von jungen Filmfans im Alter von 9 bis 13 Jahren türmten sich in den vergangenen Wochen im Büro des GOLDENEN SPATZ. Wer es letztendlich in die Jury geschafft hat, entschied sich am vergangenen Wochenende. Die Auswahlkommission stand vor der wichtigen Aufgabe, aus allen Bewerbungen bis zu 25 der am besten geeigneten Jurykinder auszuwählen.  

Den ausgewählten Jury-Kindern steht während des Festivals vom 11. bis 17. Juni 2017 eine aufregende Zeit bevor. Sie sind die wichtigsten Teilnehmer des Festivals, denn sie entscheiden, wer am 16. Juni 2017 zur großen Preisverleihung in Erfurt die Gewinner der GOLDENEN SPATZEN 2017 sein werden. Auf die jungen Juroren warten gut 18 Stunden Filme und Fernsehprogramme in fünf unterschiedlichen Kategorien, die es zu schauen, zu diskutieren und zu bewerten gilt.

Der GOLDENE SPATZ

Das jährlich in Gera und Erfurt stattfindende Deutsche Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ: Kino-TV-Online ist das größte seiner Art in Deutschland und richtet sich an Publikum und Fachleute. 2016 zählte der GOLDENE SPATZ insgesamt 17.000 Besucher. Die Meinung der Kinder über das für sie gemachte Angebot ist gefragt. Das Festival bietet einen Überblick über deutschsprachige und koproduzierte Filme, Fernsehbeiträge sowie Onlineangebote für Kinder. Es gilt, qualitativ hochwertige und innovative Produktionen zu fördern und auszuzeichnen. 2017 wird das Festival in seinem 38. Jahr vom 11. bis 17. Juni bereits zum 25. Mal veranstaltet. In der Deutschen Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ arbeiten MDR, ZDF, RTL, die Thüringer Landesmedienanstalt, die Mitteldeutsche Medienförderung, die Stadt Gera und die Landeshauptstadt Erfurt zusammen.

[Quelle: Pressemitteilung]

Newsletter