[19.05.2017]

Zum Auftakt der Bremer Bilderbuch-Dialoge kommt am 13. Juni 2017 mit Nikolas Heidelbach einer der renommiertesten Bilderbuchkünstler Deutschlands nach Bremen. Das Bremer Institut für Bilderbuchforschung lädt gemeinsam mit der Bremer Kunsthalle und der Stadtbibliothek ab 18.30 Uhr alle Interessierten dazu ein, einen Blick auf und 'hinter' die Arbeiten von Nikolas Heidelbach zu werfen. 

Bilderbuch-Dialog Heidelbach

 

Nikolaus Heidelbach, dessen Werk u. a. mit dem Troisdorfer Bilderbuchpreis (1984, 1986, 1988) und dem Sonderpreis Illustration des Deutschen Jugendliteraturpreises (2000) ausgezeichnet wurde. Aktuell hat ihn der Arbeitskreis für Jugendliteratur für den Hans Christian Andersen Award nominiert. Charakteristisch für Heidelbachs Bildwelten sind seine ausdrucksstarken Figurenzeichnungen, die gedämpfte Farbigkeit sowie surrealistische Elemente, die auch einen von Schattenseiten und phantastischen Fluchten geprägten Kinderalltag sichtbar machen.

Die Bremer Bilderbuch-Dialoge bringen Menschen und Bücher ins Gespräch: Menschen vor und hinter den Büchern, Menschen an der Universität und in der Stadt – Künstler, Wissenschaftler, Studierende, Bildungsakteure, Kulturschaffende und Interessierte. In Kooperation mit Stadtbibliothek und Kunsthalle lädt das Bremer Institut für Bilderbuchforschung (BIBF) verschiedene Bilderbuchkünstler ein, um den Geschichten hinter den Geschichten auf den Grund zu gehen und Einblicke in Arbeitswelten und -prozesse von Autoren bzw. Illustratoren zu gewinnen.

Die Veranstaltungen sind öffentlich und leben von der regen Beteiligung des Publikums. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Bremer Bilderbuch-Dialoge zu besuchen.

Zeit:

Dienstag, 13. Juni 2017
18.30 Uhr  

Ort: 

Kunsthalle Bremen 


Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3