[16.01.2018]

Mit Antje Damm kommt im Rahmen der Bilderbuch-Dialoge am 23.01.2018 eine Künstlerin nach Bremen, deren Werk sich durch eine breite Vielfalt an Erzähl- und Darstellungsformen auszeichnet. Das Bremer Institut für Bilderbuchforschung lädt am 23.01.2018 ab 18.00 Uhr alle Interessierten in das Theater am Goetheplatz  ein, um dort einen Einblick in Antje Damms Schaffen zu erhalten.

Plakat Antje Damm

Spiel- und Ratebilderbücher gehören ebenso zu ihrem Repertoire wie die ästhetische Auseinandersetzung mit philosophischen Themen auch für jüngere Kinder. Komplexere Geschichten handeln von der Suche nach Identität oder vom provokativen Umgang mit Konventionen. In einer Mischung von ausdrucksstarken Zeichnungen, Fotografien und Collagen entfaltet Antje Damm immer wieder neue Spannungsfelder, die zu einer bewussten Wahrnehmung der Welt herausfordern.

Die Bremer Bilderbuch-Dialoge bringen Menschen und Bücher ins Gespräch: Menschen vor und hinter den Büchern, Menschen an der Universität und in der Stadt – Künstler, Wissenschaftler, Studierende, Bildungsakteure, Kulturschaffende und Interessierte. In Kooperation mit Stadtbibliothek und Kunsthalle lädt das Bremer Institut für Bilderbuchforschung (BIBF) verschiedene Bilderbuchkünstler ein, um den Geschichten hinter den Geschichten auf den Grund zu gehen und Einblicke in Arbeitswelten und -prozesse von Autoren bzw. Illustratoren zu gewinnen.

Die Veranstaltungen sind öffentlich und leben von der regen Beteiligung des Publikums. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Bremer Bilderbuch-Dialoge zu besuchen.

Zeit 

23.01.2018
18.00 Uhr

Ort

Foyer Kleines Haus
Theater am Goetheplatz
Bremen

Eintritt 

5 Euro pro Person/für Studierende frei 

 

 


Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4