[03.09.2018]

Die Drehbücher zu den Filmen Amelie rennt von Natja Brunckhorst, Die kleine Hexe von Matthias Pacht sowie Wendy 2 – Freundschaft für immer von Carolin Hecht konkurrieren in diesem Jahr um den Drehbuchpreis Kindertiger.

Im nächsten Schritt bestimmt eine Kinderjury – drei Mädchen und zwei Jungen im Alter von neun bis zwölf Jahren, die sich bei KiKA für diese Aufgabe beworben haben – die Gewinnerin oder den Gewinner. Die feierliche Preisverleihung findet am 21. November 2018 zusammen mit der Eröffnung des 7. Kongress der Vision Kino in Erfurt statt. Die Filme, die aus den nominierten Drehbüchern entstanden sind, werden an diesem Tag ebenfalls im Rahmen der SchulKinoWoche Thüringen vorgeführt.

Über die Nominierungen entschieden KiKA-Redakteur Carsten Schulte, die Geschäftsleiterin des Kuratoriums junger deutscher Film Anna Schoeppe, Geolino-Chefredakteur Martin Verg sowie die Geschäftsführerin von VISION KINO Sarah Duve.

Zum Kindertiger konnten Drehbücher eingereicht werden, die als Vorlage für einen bereits verfilmten Kinderfilm dienten, der in den vergangenen zwölf Monaten im Kino aufgeführt wurde. Die Nominierung ist mit 5.000 Euro dotiert, die Autorin bzw. der Autor des besten Drehbuchs erhält zusätzlich 15.000 Euro für die Entwicklung eines neuen Kinder- oder Jugendfilm-Drehbuchs. Die Gelder stellt die Filmförderungsanstalt (FFA) zur Verfügung, die den Preis zusammen mit VISION KINO und KiKA 2008 ins Leben gerufen hat. 

[Quelle: Pressemitteilung]


catchme refresh
Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30