[25.09.2018]

Das International Board on Books for Young People (IBBY), dem der Arbeitskreis für Jugendliteratur als deutsche Sektion angehört, hat einen neuen Vorstand. Für die Amtszeit 2018-2020 wählte die Vollversammlung in Athen/Griechenland am 1. September 2018 den Chinesen Mingzhou Zhang zum Vorsitzenden. Er war in den vergangenen zwei Jahren bereits Vizepräsident und löst nun den Belgier Wally de Doncker an der Spitze des Weltverbandes ab.

Unterstützt wird Zhang von einem internationalen Executive Committee, dem folgende zehn Fachleute angehören: Anastasia Arkhipova (stellvertretende Vorsitzende; Russland), Carole Bloch (stellvertretende Vorsitzende; Südafrika), Hasmig Chahinian (Frankreich), Zohreh Ghaeni (Iran), Sophie Hallam (Großbritannien), Basarat Midhat Kazim (Pakistan), Ahmad Redza Ahmad Khairuddin (Malaysia), Shereen Kreidieh (Libanon), Nora Lía Sormani (Argentinien) und Sylvia Vardell (USA).

Zur Vorsitzenden der Jury zum Hans Christian Andersen Award 2020 wurde Junko Yokota (USA) gewählt. Die Redaktion der IBBY-Fachzeitschrift Bookbird liegt nun bei Janelle Mathis und Petros Panaou (beide USA).

Mit dem IBBY-iRead Outstanding Reading Promoter Award führt IBBY außerdem einen neuen Preis ein. Von 2020 an sollen damit alle zwei Jahre zwei Personen für besonderes Engagement im Bereich der Leseförderung ausgezeichnet werden. Diese erhalten ein Preisgeld von jeweils 200.000 chinesischen Yuan (rund 25.000 Euro), gestiftet von der Shenzhen iRead Foundation. Weitere 150.000 Yuan gehen an gemeinnützige Leseförderprojekte. Kandidaten für den IBBY-iRead Award können von den nationalen IBBY-Sektionen vorgeschlagen werden.

Weitere Informationen unter: www.ibby.org

[Quelle: Pressemitteilung]


catchme refresh
Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4