[25.09.2018]

Am 16. Oktober 2018 findet in Volkach das Fachforum der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. statt. "Visuelles Erzählen zwischen Europa und Asien" lautet der Titel, im Mittelpunkt steht die Illustrationskunst Georgiens und Deutschlands.

Anlass des Forums, das die Akademie in Kooperation mit dem Berliner Verein kulturkind durchführt, ist die Ehrengastpräsentation Georgiens auf der Frankfurter Buchmesse (10.-14.10.2018). Unter dem Titel "Georgia - Made by Characters" werden nicht nur die Geschichte, Literatur, Kunst und Kultur des Südkaukasus erläutert, sondern auch georgische Künstler mit ihren Werken präsentiert.Titelgebend ist das einzigartige Alphabet Georgiens, das mit seinen 33 kunstvoll gestalteten Buchstaben zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde. Dies soll Anlass sein, auch vermehrt den Fokus auf Ateliers und Bildwelten für Kinder und Jugendliche von georgischen Künstlern zu richten. Neben den georgischen Künstlertalenten Tatia Nadar-eishvili, Eka Tabilashvili und Khatia Chitorelidze und Gio Jincharadze aus dem Illustratorenstudio "Illustratori" in Tiflis geben ausgezeichnete Talente der Akademie, Markus Lefrançois, Marco Wagner und Mirjam Zels, Einblicke in bildkünstlerische Arbeiten, Projekte und Werkstätten. Begleitet werden die Werkstattpräsentationen von Vorträgen namhafter Experten der Fachöffentlichkeit, darunter Christine Paxmann, Herausgeberin der Fachzeitschrift Eselsohr, und Birgit Fricke von der Frankfurter Buchmesse. Eine Diskussionsrunde setzt sich mit dem kulturellen Wert der Illustration auseinander.

Den Auftaktvortrag hält Prof. Dr. Claus Hipp, Professor für nichtgegenständliche Malerei an der Staatlichen Kunstakademie in Tiflis, der u.a. auch mit seinem Band Es ist einfach, aber nicht leicht ein Lehrbuch für Studierende der Kunst vorgelegt hat. Begleitend zu dem Expertenforum präsentiert die Galerie mari·jo in Volkach vom 16.10. bis 10.11.2018 die Ausstellung Mein Bild von Georgien. Der Ausstellung ging ein Workshop mit Künstlerinnen und Künstler in Tiflis voran, der sich mit dem Einfluss des kulturellen Umfeldes auf die eigene künstlerische Arbeit auseinandersetzte. Die Vernissage im Beisein teilnehmender Künstler ist am 16. Oktober um 20.00 Uhr. Zum Abschluss des Forums liest die georgische Autorin Iunona Guruli aus ihrem Debüt Wenn es nur Licht gäbe, bevor es dunkel wird (btb, München 2018), einer Sammlung von Erzählungen, die sie selbst vom Georgischen ins Deutsche übertragen hat. 

Veranstaltungsort/Anmeldung:
Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V., Schelfengasse 1, 97332 Volkach, Tel. 09381/4355, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstaltungspauschale:
15€/ermäßigt 10€ (inkl. Getränke und Abendlesung in der Galerie)

Veranstaltungszeit: 
Dienstag, 16. Oktober 2018, Beginn: 10:00 Uhr, Ende: 18:30 Uhr

Vernissage zur Ausstellung:
Dienstag, 16. Oktober 2018, 20:00 Uhr in der mari•jo Galerie für Zeitgenössische Kunst, Hauptstr.32, 97332 Volkach, Tel. 09381/ 80 22 73,
www.galeriemarijo.de

Öffnungszeiten:
Donnerstag und Freitag 14-18 Uhr und Samstag 11-17 Uhr

Dauer der Ausstellung:
16. Oktober 2018-10. November 2018

Das komplette Programm finden Sie unter: www.akademie-kjl.de

Veranstalter
Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V.

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V. (Volkach) wurden 1976 gegründet und gehört inzwischen zu den bekanntesten Einrichtungen der Kinder- und Jugendliteraturvermittlung in Bayern. Hauptanliegen der Akademie sind die Förderung von Kinder- und Jugendliteratur durch ein vielfältiges Zusammenspiel von Wissenschaft und praktischer Kinder- und Jugendbucharbeit. Überdies bietet sie regelmäßig Plattformen für den interdisziplinären Austausch der Fachöffentlichkeit an. 

kulturkind-Förderkreis Kunst und Kultur für Kinder und Jugendliche e.V. wurde im Jahr 2008 gegründet, um gemeinsam mit Partnern aus Kunst, Kultur, Bildung und Wissenschaft kulturelle Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche zu entwickeln. Der Verein fördert den kulturellen Austausch durch Bildungsangebote, Ausstellungen und Begegnungen. kulturkind e.V. ist als gemeinnützig anerkannt und hat seinen Sitz in Berlin. www.kulturkind-berlin.de

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, dem Ministry of Culture and Sport of Georgia, der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, der Frankfurter Buchmesse, der Galerie mari•jo, dem Georgian National Book Center sowie kulturkind Berlin.

[Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V.]


catchme refresh
Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2