Drucken

[18.09.2019]

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur hat für den Monat September 2019 Dashka Slaters Bus 57. Eine wahre Geschichte, Judith Burgers Roberta verliebt und Mikel Casals Meine ganz (außer)gewöhnlichen Nachbarn als Bücher des Monats ausgewählt.

Jugendbuch

Ein Roman, der binäre Vorstellungen hinterfragt, den Lesern viel zutraut und über individuelle Einzelschicksale hinausgeht – nicht nur gesellschaftlich, sondern auch sprachlich. Genau recherchiert mit Aktenauszügen, Zitaten aus Interviews und Protokollen erzählt Slater äußerst differenziert von einem realen Fall, der sich im November 2013 in Oakland ereignet hat.

Kinderbuch

Selten wurde so schön über die Irrungen und Wirrungen der Liebe im Kinderbuch erzählt und illustriert. Poetisch-kraftvoll und mit viel Gefühl für die Sorgen der 11-jährigen Rober ta nähert sich Burger der Thematik, die auf beeindruckende Weise von Möltgen in Bildern festgehalten wird. Text und Bild entwickeln einen Sog, dem man sich kaum entziehen kann.

Bilderbuch

Jeder Mensch ist außergewöhnlich! Das stellt im Laufe der Geschichte der Junge Niko fest, der seine Nachbarschaft beobachtet und Erstaunliches erlebt. Ein Plädoyer für Akzeptanz und Vielfalt wie es nicht eindrücklicher in Text und Bild festgehalten werden könnte!

Hörbuch

Zwei unterschiedliche Mädchen, unfreiwillig verbunden durch die Liebesbeziehung ihrer Väter, virtuos erzählt und ebenso geschickt auditiv umgesetzt. Eine Geschichte über die Anfänge einer Freundschaft mit Höhen und Tiefen sowie überraschenden Wendungen. Wunderbar, wie selbstverständlich Vielfalt literarisch vorgelebt wird.

App

Meditativ, ästhetisch und poetisch gleichermaßen: In einer japanischen Lackbox, die golden schimmert, verbergen sich Geschichten aus einer fernen Vergangenheit. Doch erst nach dem Lösen anspruchsvoller Rätsel öffnet sich – umrahmt von fremdländischen Klängen sowie japanischen Schriftzeichen – der Zugang zu den Geschichten hinter der glänzenden Oberfläche. Wegen der anspruchsvollen Sprache ist die App besonders für Jugendliche und Erwachsene sehr empfehlenswert!

[Quelle: Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V.]