Für ihre intensive Teilnahme am literarischen Leben der Stadt Frankfurt erhält die ehemalige Oberbürgermeisterin Petra Roth den Julius-Campe-Preis.
 
Die Auszeichnung des Hamburger Verlags Hoffmann und Campe gilt Persönlichkeiten, die sich auf herausragende Weise literaturkritische und literaturvermittelnde Verdienste erworben haben.

Mit ihrer Teilnahme am literarischen Leben der Buchstadt Frankfurt habe Petra Roth in ihrer Rolle als Politikerin der Literatur immer wieder eine aktuelle Stimme gegeben und sich erfolgreich für den Verbleib der jährlichen Buchmesse in der Stadt eingesetzt, teilte der Verlag am Dienstag mit.

Der Preis ist mit 99 Flaschen edlen Weins und dem Faksimile der "Französischen Zustände" Heinrich Heines dotiert. Die Verleihung erfolgte im Rahmen des Buchmesse-Empfangs am 12. Oktober.


catchme refresh
Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1