Drucken

Der Illustrator Øyvind Torseter hat den Illustrationspreis für Kinder- und Jugendbücher 2012 gewonnen, den das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik gGmbH (GEP) zum 11. Mal ausgeschrieben hat. Der Preis ist mit 5.000 € dotiert. Die Preisverleihung fand am 21. September im Frankfurter Römer statt.

alt
Das Buch "Papas Arme sind ein Boot" von Øyvind Torseter (Illustration) und Stein Erik Lunde (Text), erschienen im Gerstenberg Verlag, vermittelt das Urthema Trauer und Tod auf eine angemessene Weise. Es ragt durch die Einheit von Gestaltung und Text (Übersetzung von Maike Dörries) aus der Fülle der Bilderbücher zum Thema Tod heraus – so die Begründung der Jury. Durch die Kombination aus Illustrationen mit fein ausgearbeiteten Papierschnitten entsteht eine dreidimensionale Collage.

Øyvind Torseter, geboren 1972 in Hamar, lebt in Oslo. Er hat am Kent Institute of Art and Design und an der Osloer School of Graphic Designs studiert. 2008 erhielt er für sein umfangreiches Werk den Bologna Ragazzi Award.

Das GEP richtet seit 1992 den Wettbewerb für Grafiker, Illustratoren und Künstler aus. Es werden Buchillustrationen prämiert, die ausdrucksstark sind, innere Bilder wachrufen und die Fantasie anregen, die der sichtbaren und unsichtbaren Wirklichkeit Gestalt verleihen und ein christliches Selbstverständnis im Sinne von Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung anschaulich unterstützen. In diesem Jahr hatten sich 56 Verlage mit 143 Büchern um den Preis beworben.