Jon Klassen erhält in diesem Jahr die Caldecott Medal der Amerikanischen Bibliotheksgesellschaft (ALA) für sein Bilderbuch "This is not my hat". Die Auszeichnung gilt als einer der bedeutendsten Kinderbuchpreise der USA.

In Klassens schwarzhumoriger Erzählung geht es um einen kleinen Fisch, der einen Hut stielt, weil dieser ihm so gut passt – und das obwohl er weiß, dass Stehlen falsch ist. Und natürlich will der große Fisch seinen Hut auch wieder zurück haben...

Sandra Imdiecke, die Vorsitzende der Preisverleihung, sagte über das Buch: "With minute changes in eyes and the slightest displacement of seagrass, Klassen's masterful illustrations tell the story the narrator doesn't know."

alt
Das von Klassen geschriebene und illustrierte Bilderbuch "This is not my hat" (Candlewick Press) erscheint auf Deutsch im Herbst 2013 unter dem Titel "Dies ist nicht mein Hut" im Zürcher NordSüd Verlag. Das Buch ist der Fortsetzungsband von "Wo ist mein Hut", das 2012 in ebendiesem Verlag erschien.
 
Jon Klassen wurde 1981 im kanadischen Winnipeg geboren, er wuchs in Niagara Falls (Ontario) auf. Er arbeitet als Illustrator, Designer und Konzeptkünstler und lebt heute in Los Angeles. "Wo ist mein Hut" war sein erstes selbst illustriertes und geschriebenes Bilderbuch.

Die Caldecott Medal wird jährlich von der Association for Library Service to Children, eine Sektion der ALA, für das beste amerikanische Bilderbuch vergeben. Den Preis gibt es seit 1938.

Alle Informationen zur Preisverleihung finden Sie hier.


catchme refresh
Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1