Wie zu einem Jugendbuch der passende Buchtrailer entsteht, wie Figuren und Textstellen eines Romans als Stationen einer literarischen Geocachingsuche aufbereitet werden oder wie eigene Slamtexte auf der Bühne so performt werden, dass das Publikum mitgerissen wird. – Diese und noch mehr Möglichkeiten, auf Literatur neugierig zu machen, lernten junge Buchexpertinnen und Buchexperten vom 28. bis 30. Juni 2013 bei der Auftaktveranstaltung "Literanauten überall" des Arbeitskreises für Jugendliteratur kennen.

Damit ist der Startschuss für die "Literanauten" gefallen, ein Projekt im Rahmen des neuen Förderprogramms des Bundesbildungsministeriums "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung". Über 60 Jugendliche aus ganz Deutschland trafen sich ein Wochenende lang in Bad Hersfeld. In fünf Workshops konnten sie verschiedene Methoden der Literaturvermittlung ausprobieren, wurden in den Grundlagen des Projektmanagements geschult und tauschten erste Projektideen aus.

Die Tagung ist für die 12- bis 18-Jährigen aus elf verschiedenen Leseclubs die Grundlage, um zukünftig eigene literarische Veranstaltungen für Jugendliche in ihrer Region zu organisieren. Bei den "Literanauten" liegt der Fokus auf der Eigenbeteiligung der Jugendlichen. Sie entwickeln in den kommenden Monaten selbst Projektideen, um Gleichaltrige mit Buchaktionen anzusprechen. Dazu zählen z.B. Leseflashmobs, Lesungen mit Musik oder szenische Inszenierungen eines Jugendromans. Mit dem Peer-to-Peer-Effekt wird versucht, dem typischen Leseknick im Jugendalter entgegenzuwirken und auch Wenigleser mit Literatur in Kontakt zu bringen. Dies entspricht dem zentralen Ziel von "Kultur macht stark", benachteiligte Kinder und Jugendliche durch kulturelle Bildungsangebote in ihrer Entwicklung zu fördern.

Zur Unterstützung suchen sich die einzelnen Leseclubs einen weiteren Kooperationspartner vor Ort und schließen so ein lokales Bildungsbündnis. Partner können beispielsweise Jugendzentren, Bibliotheken, Musik- und Theatergruppen oder auch andere Vereine sein. Bereits bestehende, interessierte Lesegruppen, die in ihrer Region aktiv werden möchten, können direkt mit dem Arbeitskreis für Jugendliteratur Kontakt aufnehmen und sich als Bündnispartner bewerben.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.buendnisse-fuer-bildung.de/

Oder auf der Website des AKJ: http://www.jugendliteratur.org/


catchme refresh
Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6