Die Nominierungsliste des Deutschen Jugendliteraturpreises wurde am 13. März 2014 auf der Leipziger Buchmesse bekanntgegeben. Insgesamt haben die Kritikerjurys und die Juendjury 30 Titel für die fünf Sparten nominiert.

Die Nominierungen im Überblick:

Sparte Bilderbuch

  • Jimi Lee: Überall Linien. Michael Neugebauer Edition (ab 3)
  • Gus Gordon: Herman und Rosie. Eine Geschichte über die Freundschaft. Aus dem Englischen von Gundula Müller-Wallraf. Knesebeck Verlag (ab 5)
  • Delphine Bournay: Krümel und Pfefferminz. Wilde Tiere. Aus dem Französischen von Julia Süßbrich. Carl Hanser Verlag (ab 5)
  • Claude K. Dubois: Akim rennt. Aus dem Französischen von Tobias Scheffel. Moritz Verlag (ab 7)
  • Regina Kehn (Hrsg., Illustration): Das literarische Kaleidoskop. Fischer KJB (ab 8)
  • Peter Sís: Die Konferenz der Vögel. Aus dem Englischen von Brigitte Jakobeit. Aladin Verlag (ab 8)

Sparte Kinderbuch

  • Christian Oster (Text), Katja Gehrmann (Illustration): Besuch beim Hasen. Aus dem Französischen von Tobias Scheffel. Moritz Verlag (ab 5)
  • Susan Kreller (Hrsg.), Sabine Wilharm (Illustration): Der beste Tag aller Zeiten. Weitgereiste Gedichte. Aus dem Englischen von Henning Ahrens und Claas Kazzer. Carlsen Verlag (ab 6)
  • Tamara Bos (Text), Annemarie van Haeringen (Illustration): Papa, hörst du mich? Aus dem Niederländischen von Ita Maria Berger. Verlag Freies Geistesleben (ab 7)
  • Polly Horvath (Text), Sophie Blackall (Illustration): Herr und Frau Hase. Die Superdetektive. Aus dem Englischen von Christiane Buchner. Aladin Verlag (ab 9)
  • Martina Wildner: Königin des Sprungturms. Beltz & Gelberg (ab 11)
  • Synne Lea: Leo und das ganze Glück. Aus dem Norwegischen von Maike Dörries. Verlag Friedrich Oetinger (ab 11)

Sparte Jugendbuch

  • Sarah Crossan: Die Sprache des Wassers. Aus dem Englischen von Cordula Setsman. mixtvision Verlag (ab 13) [zur Rezension auf KinderundJugendmedien.de]
  • James Proimos: 12 Things To Do Before You Crash and Burn. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn. Gerstenberg Verlag (ab 14)
  • Inés Garland: Wie ein unsichtbares Band. Aus dem Spanischen von Ilse Layer. Fischer KJB (ab 14)
  • Joanne Horniman: Über ein Mädchen. Aus dem Englischen von Brigitte Jakobeit. Carlsen Verlag (ab 14)
  • Rainer Merkel: Bo. S. Fischer Verlag (ab 15)
  • Stefanie de Velasco: Tigermilch. Verlag Kiepenheuer & Witsch (ab 16)

Sparte Sachbuch

  • Christoph Niemann: Der Kartoffelkönig. Verlagshaus Jacoby & Stuart (ab 5)
  • Heidi Trpak (Text), Laura Momo Aufderhaar (Illustration): Gerda Gelse. Allgemeine Weisheiten über Stechmücken. Wiener Dom-Verlag (ab 6)
  • Anna Czerwinska-Rydel (Text), Marta Ignerska (Illustration): Die Ton-Angeber. Aus dem Polnischen von Olaf Kühl. mixtvision Verlag (ab 6)
  • Sebastian Cichocki (Text), Aleksandra Mizielinska und Daniel Mizielinski (Illustration): Sommerschnee und Wurstmaschine. Sehr moderne Kunst aus aller Welt. Aus dem Polnischen von Thomas Weiler. Moritz Verlag (ab 9)
  • Adam Jaromir (Text und Storyboard), Gabriela Cichowska (Illustration): Fräulein Esthers letzte Vorstellung. Gimpel Verlag (ab 10)
  • Nikolaus Nützel: Mein Opa, sein Holzbein und der Große Krieg. Was der Erste Weltkrieg mit uns zu tun hat. arsEdition (ab 12)

Nominierungen der Jugendjury

  • John Boyne (Text), Oliver Jeffers (Illustration): Die unglaublichen Abenteuer des Barnaby Brocket. Aus dem Englischen von Adelheid Zöfel. Fischer KJB (ab 12)
  • Raquel J. Palacio: Wunder. Aus dem Englischen von André Mumot. Carl Hanser Verlag (ab 12) [Rezension auf KinderundJugendmedien.de folgt]
  • Jostein Gaarder: 2084 - Noras Welt. Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs. Carl Hanser Verlag (ab 12)
  • Janne Teller: Alles – worum es geht. Aus dem Dänischen von Sigrid C. Engeler und Birgitt Kollmann. Carl Hanser Verlag (ab 13)
  • Alexia Casale: Die Nacht gehört dem Drachen. Aus dem Englischen von Henning Ahrens. Carlsen Verlag (ab 13)
  • Boulet (Szenario), Pénélope Bagieu (Zeichnungen und Farbe): Wie ein leeres Blatt. Aus dem Französischen von Ulrich Pröfrock. Carlsen Verlag (ab 13)

 

PD Dr. Gina Weinkauff, die Vorsitzende der Kritikerjury, kommentierte die Nominierungsliste in Leipzig wie folgt:

"Die Suche nach literarisch anspruchsvoller Kinder- und Jugendliteratur ist ein spannendes Abenteuer. Die interessantesten Werke findet man oft in Grenzregionen – zwischen faktualer und fiktionaler Literatur, zwischen Bildgeschichte und Roman, zwischen Jugendliteratur und allgemeiner Literatur. Diese Erfahrung vermittelt auch die aktuelle Nominierungsliste. Sie versammelt Titel, die die Formensprache der Kinder- und Jugendliteratur bereichern und die die Veränderungen der Welt, in der die Adressaten der Bücher leben, literarisch überzeugend spiegeln. Darum haben sie auch das Potenzial, den literarischen Erfahrungshorizont von Kindern und Jugendlichen zu erweitern und ihnen neue Perspektiven auf die Wirklichkeit zu ermöglichen."

Die neun Mitglieder der Kritikerjury haben 600 eingereichte Titel geprüft und in den Kategorien Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch je sechs nominiert. Die unabhängige Jugendjury vergibt im Rahmen des Deutschen Jugendliteraturpreises ihren eigenen Preis. Sie setzt sich aus sechs über Deutschland verteilten Leseclubs zusammen: den Bücherfressern der Kinder-Akademie und Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek Fulda, dem Jugendleseclub Beckum der Evangelischen Kirchengemeinde Beckum, dem LEPORELLO Leseclub der LEPORELLO Buchhandlung in Berlin, der Lese-AG der Bergschule St. Elisabeth in Heiligenstadt, den Münchner Bücherfressern der Buchhandlung Buchpalast und dem Leseclub www.die-blaue-seite.de der Bücherpiraten e.V. in Lübeck. Die jugendlichen Experten haben insgesamt sechs Titel nominiert.

Die Preisträger werden am Freitag, dem 10. Oktober 2014, von Bundesministerin Manuela Schwesig auf der Frankfurter Buchmesse verkündet. Stifter des Preises ist das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Weitere Informationen zum Preis und zu den nominierten Titeln sowie die Möglichkeit zum Download des Motivs zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2014 von Jon Klassen (Preisträger 2013) finden Sie unter www.jugendliteratur.org.

Ein Katalog mit den Nominierungen ist ab Mai 2014 beim Arbeitskreis für Jugendliteratur erhältlich.

(Quelle: Pressemitteilung)


catchme refresh
Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1