Ina Schenker M.A.

Ina Schenker M.A. ist Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bremen. Sie ist im Leitungsteam des Masterstudiengangs Transnationale Literaturwissenschaft: Literatur, Theater, Film, den sie auch selbst studiert und mit einer Thesis zu Erzählformen im Improvisationstheater abgeschlossen hat.
Ihr Dissertationsvorhaben mit dem Arbeitstitel Lebenswelten hören. Hörspielserien aus einer transnationalen und transmedialen Perspektive beschäftigt sich mit Hörspielserien aus postkolonialen Zusammenhängen und dem "Refashioning" des Genres durch transmediale Erzählweisen.

Im Team von Kinderundjugendmedien.de betreut sie als Redakteurin zusammen mit Dr. phil. Andreas Wicke die Kategorien Hörbuch und Hörspiel.

In der Kinder- und Jugendmedienforschung interessieren sie insbesondere Theorien der Transmedialiät und Postkolonialität und der Korpus der populärkulturellen Kinder- und Jugendhörspielserien.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Publikationen (Auswahl)

  • Bibi Blocksberg: Hexen und Macht. Eine Analyse der Erzählformen aus Gender- und postkolonialer Perspektive. In: Dettmar, Ute; Tomkowiak, Ingrid (Hrsg.): Spielarten der Populärkultur. Frankfurt a.M.: Peter Lang Verlag, Frühjahr 2018.
  • Vom Sprechen und Gehörtwerden: Postkoloniale Perspektiven auf Flucht-Erzählungen im dokumentarischen Kinderhörspiel. In: Dettmar, Ute; O’Sullivan, Emer; Roeder, Caroline; Tomkowiak, Ingrid; von Glasenapp, Gabriele: Jahrbuch der deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung. Migration und Flucht. Frühjahr 2018

 

Beiträge auf KinderundJugendmedien.de

 

Newsletter