Dr. phil. Markus Engelns ist Akademischer Rat am Institut für Germanistik der Universität Duisburg-Essen.

Im Team von KinderundJugendmedien.de betreut er als Redakteur gemeinsam mit Prof. Dr. Ulrike Preußer die Kategorie Comics, Mangas und Graphic Novels und die entsprechenden Bibliografien und Einträge im Fachlexikon.

Markus Engelns studierte an der Universität Bielefeld die Fächer Deutsch und Biologie für die Sekundarstufen I und II. Er hat an der Universität Duisburg-Essen, wo er seit 2012 lehrt, zur Frage der Narrativität von Videospielen promoviert. Die Studie wurde 2015 mit dem Dissertationspreis der Universität ausgezeichnet. Ab 2014 war Markus Engelns wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Clemens Kammler. Seit 2020 arbeitet er im Bereich Literaturwissenschaft und -didaktik Deutsch für die Primarstufe mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur bei Prof. Dr. Tobias Kurwinkel.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Medienkulturwissenschaft und ihrer Didaktik, v.a. in der medientheoretischen, diskursanalytischen und narratologischen Untersuchung von Videospielen, Filmen und Comics.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Publikationen (Auswahl)

  • Spielen und Erzählen. Computerspiele und die Ebenen ihrer Realisierung. Heidelberg: Synchron, 2014.
  • (K)ein Leben in der Ferne? Stefan Zweigs Schicksal als Exilant im Comic. In: Deutschunterricht 3 (2019). S. 49-54.
  • Der Gott aus der Petrischale – Zur Dekonstruktion moderner Gesellschaften durch die experimentelle Vermittlung von Kultur und Natur in Superheldencomics. In: Comics und Naturwissenschaften. Hrsg. von Clemens Heydenreich. Berlin: Christian Bachmann Verlag, 2019. S. 95-112.
  • Cybertexte und Hidden Stories in der Schule: Zur Funktion von Texten in digitalen Spielen. In: Sprechende Pixel – Computerspielphilologie in Schule und Hochschule. Hrsg. von Markus Engelns und Patrick Voßkamp. Duisburg: Universitätsverlag Rhein-Ruhr, 2020. S. 79–97.
  • Superman Dead … Again! Der Tod eines Superhelden im Zeitalter seiner technischen Re-produzierbarkeit. In: Schlusspunkte. Poetiken des Endes. Hrsg. von Markus Engelns, Kai Löser, Immanuel Nover. Würzburg: Königshausen & Neumann 2017. S. 287-305.

 

Weitere Informationen

Persönliche Webseite an der Universität Duisburg-Essen

 


catchme refresh
Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Mai 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6