Dr. Thomas Boyken ist Juniorprofessur für Kinder- und Jugendliteraturwissenschaft am Institut für Germanistik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und Vorstandsmitglied der Oldenburger Forschungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur (OlFoKi).

Er hat Germanistik und Sportwissenschaften an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg studiert. Von 2009 bis 2014 war er Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Germanistik an der Universität Oldenburg. 2012 erhielt er ein Forschungsstipendium der Klassik Stiftung Weimar. Vom 1.4.2014 bis 30.9.2019 war er Juniordozent (W1) für Neuere deutsche Literaturwissenschaft am Deutschen Seminar der Eberhard Karls Universität Tübingen.
Seine Dissertation hat Boyken über Männlichkeitsdarstellungen im dramatischen Werk Schillers verfasst ("So will ich dir ein männlich Beispiel geben". Männlichkeitsimaginationen im dramtischen Werk Friedrich Schillers. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2014). Von 2013 bis 2015 war er Mitarbeiter des Year’s Work in Modern Language Studies (Bereich: German Studies, Literature, 1800-1830). Von Januar bis März 2013 war er als Gastdozent an der Nikolaus Kopernikus Universität Torun. Seit Oktober 2018 ist er Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Hölderlin-Gesellschaft (Tübingen).

Derzeit arbeitet er an einem größeren Forschungsprojekt über die Medialität des narrativen Kinder- und Jugendbuches. Arbeitsschwerpunkte zur Literatur um 1800, Nachkriegs- und Gegenwartliteratur, gender studies, Narratologie und Dramentheorie.

 

thomas.boyken(at)kinderundjugendmedien.de

 

Publikationen (Auswahl)

  • "So will ich dir ein männlich Beispiel geben". Männlichkeits­imaginationen im dramatischen Werk Friedrich Schillers. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2014 (= Film – Medien – Diskurs, hrsg. v. Stefan Neuhaus und Oliver Jahraus).
  • Wenn ich auf eine Lösung stoße, ist der Text zu Ende. Werkstattgespräch mit Antje Ràvic Strubel (gemeinsam mit Jan Traphan). Oldenburg: Frühwerk, 2008 (= Im Atelier. Beiträge zur Poetik der Gegenwartsliteratur 2007/2008, hrsg. v. Sabine Doering und Monika Eden).
  • Das weiße Bettlaken ist vor dem Fenster. In: Rolf Dieter Brinkmann. Seine Gedichte in Einzelinterpretationen. Hrsg. von Jan Röhnert und Gunter Geduldig. Berlin und Boston: de Gruyter, 2012. S. 332-340.
  • "Und besonders Carlo Moor / Nahm ich mir als Muster vor". Schillers Dramen im Spiegel der Lyrik Heines. In: Heine-Jahrbuch 48 (2009), S. 72-89.
  • "Kooooonzentrieren – Ruuuuuuu-u-huig sein". Gedruckte Mündlichkeit im deutschsprachigen Gegenwartsroman (Die 13½ Leben des Käpt`n Blaubär, Der Fuchs, Die Trunkene Fahrt). In: Textgerede. Interferenzen von Mündlichkeiten und Schriftlichkeit in der deutschsprachigen Literatur der Jahrtausendwende. Hrsg. v. David-Christopher Assmann und Nicola Menzel. München: Fink, 2018. S. 61-76.

 

Weitere Informationen

Persönliche Webseite an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

 


catchme refresh
Joomla Extensions powered by Joobi

Veranstaltungen

Mai 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31