In diesem Bereich werden die Grundbegriffe der Lyrik anhand ausgewählter kinder- und jugendliterarischer Texte erläutert. Die vorgestellten Definitionen basieren auf dem Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft, Metzlers Literaturlexikon, Uwe Spörls Basislexikon der Literaturwissenschaft und Gero von Wilperts Sachwörterbuch der Literatur.

Systematisch beschreibt die Lyrik diejenigen Verstexte, die nicht episch und nicht dramatisch sind, während der Begriff historisch als Sammelbezeichnung für alle Gedichte gelten kann. Die Abgrenzung zu den Gattungen Epik und Dramatik kann dabei zum einen durch die den lyrischen Texten zugrunde liegende Struktur der Einzelrede (lyrisches Ich, Du, Wir) getroffen werden. Zum anderen kann der formale Aufbau lyrischer Texte in Versen, die durch Pausen und Zeilenumbrüche auf der graphischen Ebene markiert sind, ebenfalls als abgrenzendes Kriterium benannt werden.

Newsletter